Let Them Talk

Hugh Laurie - Let Them Talk

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Der Schauspieler Hugh Laurie dürfte den meisten Mensche als Dr. Gregory House aus der US-amerikanischen Fernsehserie "Dr. House" bekannt sein, bei der er seit 2004 die Rolle des zynischen Arztes mimt. Mit "Let Them Talk" steht nun sein musikalisches Debüt kurz vor der Veröffentlichung.

Ein weiterer Schauspieler, der die Arbeit vor der Kamera gegen ein Mikrofon eintauscht. Zumindest für kurze Zeit, denn die Rolle als grantiger Arzt in Dr. House wird Hugh Laurie wohl auch weiterhin darstellen. Dabei spielt die Musik schon sehr lange eine Rolle in dem Leben des Briten. Den ersten Klavierunterricht bekam er im Alter von sechs Jahren.

Mit "Let Them Talk" hat Laurie sich nun der Musik seiner Jugend gewidmet: dem New Orleans Blues. Eine Hommage an die Zeit, die der Schauspieler als prägend für seine musikalische Vorliebe sieht, seit er zum ersten Mal den Bluesmusiker Willie Dixon im Radio gehört hat. Den dominanten Part des New Orleans Blues, das Klavier, hat Laurie auf dem Album selbst eingespielt und dazu gesungen. Allerdings handelt es sich nicht um Eigenkompositionen, sondern um Coversongs des besagten Genres aus gut 100 Jahren. 

Produziert wurde "Let Them Talk" von der Blueslegende Joe Henry. Unterstützung gibt es dazu von der "Soul Queen of New Orleans" Irma Thomas und dem "Tiger aus Wales" Sir Tom Jones. Einen ersten Höreindruck kann man gegen den Tausch einer Email-Adresse bekommen.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler