The Hundred In The Hands

The Hundred In The Hands

The Hundred In The Hands

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit ihrer EP "Dressed In Dresden" haben sie Neugier geweckt, nun folgt das Debütalbum des Duos The Hundred In The Hands auf Warp Records. Und es ist eines der ungewöhnlichsten, weil poppigsten Signings auf dem Londoner Qualitätslabel.

The Hundred In The Hands haben ihre Proberäume gleich neben Holy Ghost und The Rapture in Brooklyn, womit auch schon die musikalischen Koordinaten zumindest grob abgesteckt wären. Eleanore Everdell und Jason Friedman wollen sich musikalisch auf rein gar nichts festlegen und lassen sich von ihrer Lieblingsmusik inspirieren, was sowohl Pop, als auch House, Punk oder Dub sein kann. Für die zahlreichen Einflüsse, klingt ihr Debütalbum erstaunlich abgehangen und kompakt.

Ihre Neugier für Mode, Kunst und Kultur dokumentieren die beiden auch regelmäßig in ihrem Blog, der wesentlich mehr ist, als nur eine Band-Homepage mit ein paar Videoclips, sondern eine echte Fundgrube. Insofern sind The Hundred In The Hands absolut am Puls der Zeit: neugierige Künstler, die nicht nur alle paar Jahre vom Elfenbein herabsteigen, um die Welt mit ein paar neuen Songs zu beglücken, sondern quasi öffentlich arbeiten und die Welt an ihrer Inspiration teilhaben lassen.

"The Hundred In The Hands" erscheint am 20. September 2010.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Die besten Neuerscheinungen der Woche.
✔︎ Kostenlos & jederzeit abbestellbar.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen