Track:Array

Track:Array

Iven Schmidt

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf seinem Album "Track:Array" zelebriert Iven Schmidt klangreduzierten Techno. Der pluckert immer schön aufmüpfig im 4/4-Muster ohne deshalb gleich stumpf-prollig oder aufdringlich zu werden.

‚Track’ steht für die Musik, besser, für die Struktur von Iven Schmidts Musik, die eher track- als song-haft angelegt ist. ‚Array’ wiederum kommt aus der Programmiersprache und steht dort für ein Datenfeld, in dem mehrere Variablen, oft gleichen Typs, auf einmal abgelegt werden können. Das Album als eben solch ein Array, in dem mehrere Tracks abgelegt sind. Das alles sagt eigentlich schon, wo der Beat lang läuft: immer schnurstracks geradeaus und minimalistisch funky, nicht ohne immer wieder von schrägen Ideen und kranken Sounds gebrochen zu werden. Insofern macht sich der Frankfurter Produzent auch gut in Kölns Elektrionikszene. Eleganter und minimalistischer Techno wird bei Kompakt ebenso geschätzt, wie bei Ware, wo Iven Schmidt sein Album jetzt veröffentlicht hat. (ur)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.