James Bay – Electric Light

James Bay - Electric Light

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Der zweimalige Brit-Awards-Gewinnner James Bay wagt mit seinem zweiten Album nicht nur einen optischen Wandel: Im Gegensatz zum Indie-Folk des Debüts versprüht "Electric Light" mehr Glam und Glitzer und beleuchtet die vielen Facetten des Pop.

Download & Stream: 

Haare ab, Hut ab: Im neuen Dandy-Style mit rosa Glitzerhemd und cooler Pose präsentiert James Bay seinen Track "Pink Lemonade", ein Ohrwurm-Popsong mit souligen und elektronischen Elementen, inspiriert von Musikern wie Frank Ocean, LCD Soundsystem und Prince. Funky und catchy sind die Songs auf "Electric Light" dann geraten, die mal ein Schlaglicht aufs Tanzbare legen, ein anderes mal aber auch die melancholische Seite des Pop beleuchten.

Video: Pink Lemonade

Bereits mit der ersten Auskopplung aus dem Album, dem Song "Wild Love" überraschte Bay nicht nur mit seinem optischen Imagewechsel, sondern auch mit der neuen musikalischen Stilrichtung: Reduzierte und schleppende Elektro-Klänge verbinden sich hier mit einem souligen Teppich. Im dazugehörigen Video ist "Stranger Things"-Star Natalia Dyer zu sehen, die sich mit Bay in Zeitlupentempo durch einen düsteren, lilabeleuchteten Club bewegt. Der Clip ist damit einmal mehr ein Verweis auf den "Purple Rain"-Star Prince, in diesem Sinn also auch wieder – Hut ab.

Video: Wild Love

Mit brüchiger und bewegender Stimme trägt er die Ballade "Us" vor, die zeigt, wie vielfältig das musikalische Spektrum Bays mittlerweile ist. Zu dem Lied über das Thema Nächstenliebe in Zeiten von gesellschaftlicher Spaltung sagt er: 

"Ich habe diesen Song geschrieben, um Einheit und Inklusion zu erkunden. Dieser Song ist ein ganz besonderer Moment für mich auf dem Album."

Bay verbindet auf "Electric Light" geschickt gradlinige Gitarren mit verspielten Melodien zu ansteckenden funkelnden Pop-Hymnen. Ihm gelingt dabei ein Hybrid zwischen Ed Sheeran und Prince, der einfach Spaß macht.

Video: Us

Live ist bislang nur ein Konzert in Deutschland angekündigt und zwar kann man den Briten am 12. Juni 2018 in Berlin, Huxleys Neue Welt, erleben.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler