Jen Cloher - Jen Cloher (Artwork)

Jen Cloher

Jen Cloher

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Jon Cloher verhandelt auf ihrem vierten Album ihre gesellschaftliche als Rockstar-Gattin von Courtney Barnett. Eine Themenwahl, die die musikalische Qualität ihres Slacker-Rocks erstmal in den Hintergrund rücken lässt.

Alben, die heißen wie die Künstler, die sie machen, strahlen zunächst selten Innovationskraft aus. Die mit ihnen im Standard-Bundle mitgelieferte Phrase “es ist einfach näher an mir als Künstler dran, als jedes andere Album davor”, vermag das kaum zu ändern.

Es sei denn, die Songwriterin, der diese aus dem Mund fällt, hat tatsächlich mehr zu erzählen, als typisches First-World-Geweine.

Video: Jen Cloher - Regional Echo

Jen Cloher ist eine Hälfte des wohl spannendsten DIY-Songwriter-Power-Couples aus Australien. Die andere Hälfte ist Courtney Barnett, die seit dem erscheinen ihres Debütalbums “Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit” von Tour zu Tour, von Preisverleihung zu Preisverleihung reist. Die beiden sind lesbisch und ein Paar.

Und genau darum geht es Jen Cloher auf “Jen Cloher”: um ihr oft einsames Leben mit Courtney Barnett, die Umstand, dass beide Frauen in einer Welt sind, die 2017 offensichtlich gerne wieder etwas kleingeistiger wäre, und ihr Bedürfnis nach Anerkennung, fernab des Streulichts der Scheinwerfer ihrer Gattin.

Video: Jen Cloher - Forgot Myself

Themen, so gut gewählt, dass die musikalische Zurückhaltung der Platte gar nicht weiter stört. Slacky und rotzig rumpelt die Band 50 Minuten lang hinter Clohers weise gewählten Worten. Dann verstummt sie.

Tatsache: So nah war noch kein Album an Jen Cloher dran.

"Jen Cloher" erscheint am 11.08.2017 bei Milk! / Marathon Artists Records via Kobalt Label Services.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen