Live At The Greek

Jimmy Page & The Black Crowes - Live At The Greek

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wenn sich Jimmy Page, Gitarrist von Led Zeppelin und die Südstaaten/Burrito/Jack Daniels Kapelle Black Crowes zusammentun, dann ist das ein Generationstreffen von 70´s Bluesrock.

Als 1979 mit John Bonhams Tod der offizielle Teil Led Zeppelins beendet war, lagen zehn Jahre, mindestens fünf Klassikalben und unendlich viele Ausschweifungen hinter Jimmy Page. Mit Led Zeppelin war er in Dimensionen vorgedrungen die bis dahin unbekannt waren. "Whole Lotta Love" ist bis heute ein Song, bei dem die Brustwarzen nicht nur der Frauen steif werden, ein Effekt den man sonst nur bei Aphex Twins "Windowlicker" beobachten kann. Ähnlich funktioniert "Black Dog" von "Led Zeppelin IV": 100% sexuelle Energie und auch At The Drive In Fans zu empfehlen. Wenn Chris Robinson von den Black Crowes also den Part von Robert Plant (Sänger von LedZep) übernimmt, kann da nicht viel schief gehen, denn ohne Zeppelin hätten sich die Black Crowes sicher nicht gegründet. Hier liegt aber vielleicht auch ein kleiner Nachteil, denn das Ganze hört sich eben sehr nach Tribute als nach Eigenständigkeit an. Aber wer die Originale nicht kennt, ist mit diesem Stück Bluesrock allemal gut dabei. (sz)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Haben Led Zeppelin "Stairway To Heaven" nur geklaut?

US-Gericht hat entschieden

Fast jeder erfolgreiche Song der Musikgeschichte, sieht sich Urheberrechtsklagen ausgesetzt. Jetzt erwischt es zum wiederholten Male Led Zeppelin. Ihre Hymne "Stairway To Heaven" soll angeblich nur geklaut sein. Jetzt entschied ein Jury über den Fall.

Led Zeppelin bringen "Celebration Day" auf die Leinwand

Comeback-Konzert aus dem Jahr 2007 ab 17. Oktober im Kino

Sie sind eine der legendärsten Rockbands aller Zeiten. Anders als andere Altstars beschränkten Led Zeppelin ihr Comeback auf ein einziges Konzert. Im Jahr 2007 betraten sie nach 27 Jahren erstmals wieder gemeinsam eine Bühne. Nun kommt dieses Konzertereignis ins Kino. 

Eine Supergroup namens Freebass steht vor ihrem Debüt

Peter Hook (New Order), Andy Rourke (The Smiths) und Mani (Stone Roses) machen gemeinsame Sache

Angeblich stehen die Arbeiten an dem bisher noch unbetitelten Werk kurz vor dem Abschluss: Freebase ist das kollektive Projekt einzelnder Musiker, die mit anderen Bands einmal Geschichte geschrieben haben. 

Meistgeklickt