Summer Of Hate

Jörg Buttgereit - Summer Of Hate

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Ausgerechnet im Woodstock-Jahr 1969 werden die Ideen der Blumenkinder brutal niedergemetzelt, denn Charles Manson ermordet mit seinen Hippie-Jüngern neun Menschen: Horror-Regisseur und Filmkritiker Jörg Buttgereit hat dieses Verbrechen in einem packenden Hörspiel verarbeitet.

Download & Stream: 

Im November 2017 starb Charles Manson, der wegen eines unfassbaren Verbrechens lebenslang in Haft saß: Er gründete in den Swinging Sixties die Manson-Family und seine Sekte samt Jünger, von denen er absolute Loyalität "im Angesicht der nahenden Apokalypse" fordert, tötete in einem Rausch neun Menschen, darunter die damals hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate, die mit Roman Polanski verheiratet war.

Manson gilt als Blumenkind des Bösen und ritzte sich später ein Hakenkreuz auf die Stirn. In der Popkultur ist Manson immer noch präsent, Schockrocker Marilyn Manson nimmt seinen Teil der dunklen Berühmtheit und verknüpft ihn mit der strahlenden einer Marilyn Monroe. Die Morde der Manson-Family sind Gegenstand des nächsten Quentin Tarantino-Films und Manson selbst wollte immer Teil der Pop-Welt sein, denn er machte auch selbst Musik: Guns N’Roses nahmen Songs vor ihm auf und die Beach Boys spielten das Manson-Lied "Cease To Exist" – allerdings mit verändertem Text "Never Learn Not To Love". So beeinflusste der Mörder die Popkultur und wurde von ihr beeinflusst.

Video: The Beach Boys sing Charles Manson

Das Hörspiel "Summer Of Hate" zeigt wie der eigentliche "Summer Of Love" derart ins Abgründige umschlagen konnte: Der Wunsch der Manson-Anhänger nach einem alternativen Leben zeigt Buttgereit ("Nekromantik", "Schramm", "Captain Berlin") anhand seiner Jüngerin Susan Atkins alias "Sexy Sadie" auf. Sie stach mehrmals mit dem Messer auf Sharon Tate ein, die um Gnade winselte und erklärte ihre Abhängigkeit von Manson so: "Charlie war für mich Jesus und Satan in einer Person. Ich war ein Kind Gottes, ein Kind Satans."

Buttgereit gelingt es in dem Hörspiel den erschreckenden und echten Wahnsinn hinter einer verblendeten Anhängern einer Ideologie verständlich zu machen und widmet sich einmal mehr den verdrängten Ängsten der Gesellschaft. Dazu tragen auch die beiden Synchron-Legenden Jürgen Thormann (Ian McKellen, Michael Caine und Fun Fact am Rande – auch Ram Man und Zodac in den "Masters Of The Universe"-Höspielen) und Gunter Schoss (Donald Sutherland, F. Murray Abraham) bei, die ebenfalls zu hören sind. Das Hörspiel ist für kurze Zeit als Free Download auf der WDR-Seite erhältlich!

Ähnliche Künstler