John Niven - Kill 'em all

Kill 'em all

John Niven

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Der manische Musik-Manager Steven Stelfox ist als schillernd-böse Gestalt im popkulturellen Gedächtnis geblieben: Nun kehrt er in der Fortsetzung von "Kill Your Friends" zurück – und diese heißt folgerichtig und furchterregend "Kill 'em All".

"Kill Your Friends" widmete sich einer Zeit als sich die britische Musikindustrie in einem Rausch befand, waren doch mit Bands wie Oasis und Blur Megastars aufgetaucht – Cool Britannia lautete die Losung in Sachen Pop und auch Politik. Nun herrscht nicht nur in Großbritannien Ernüchterung in Sachen Pop, sondern auch in der Politi. 

Dank Brexit & Co. beschloss John Niven deshalb die Geschichte um den skrupellosen, drogennehmenden und schließlich mordenden Musikmanager Stelfox fortzusetzen und herausgekommen ist dabei das bitterböse Buch und Hörbuch "Kill 'em all".

Hörprobe: John Niven "Kill 'em all"

Stelfox liebt die Jetztzeit: Donald Trump und Harvey Weinstein findet er großartig und den Populismus hält er für ein Geschenk an die Popwelt. Endlich findet er sein Credo, "unterschätze niemals den schlechten Geschmack des Pöbels", bestätigt. Unter diesen Voraussetzungen versucht er ein Comeback des einzigen Superstars Lucius Du Pre zu bewirken, doch dieser ist mittlerweile eigentlich ein hoffnungsloser Junkie.

Gelesen wird diese beißende Satire von Dietmar Wunder (Synchronstimme von unter anderem Cuba Gooding Jr und seit "Casino Royale" auch von Daniel Craig).

Ähnliche Künstler