Logic Memory Center

John Tejada - Logic Memory Center

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Gäbe es einen Preis für die höchste Produktivität in der globalen Elektronikszene, John Tejada wäre nominiert. Von seinem kalifornischen Studio bedient er ganz unprätentiös verschiedene Genres ohne auf Cross-Over-Flashs abzuzielen.

Die ersten Tracks des gebürtigen Wieners wurden bereits Anfang der 90er veröffentlicht. Damals und in den darauf folgenden Jahren switchte er von Label zu Label, was es nicht ganz einfach macht, seinen Backkatalog zu überblicken. Der nun in Kalifornien lebende Tejada produziert Techno, House, Hip Hop, Elektronika wie auch Drum´n´Bass und versucht sich erfreulicherweise nicht an einem Übermix all dieser Stile. Stattdessen hält er sich in den jeweiligen Rahmen der Genres auf, glänzt dort jedoch mit subtilen, und dennoch fast eingängigen Tracks. Egal ob mit geradem oder gebrochenem Beat, John Tejada wird von verschiedenen Szenen viel Anerkennung entgegengebracht. Sein neues Album „Logic Memory Center“ auf Plug Research ist eigenen Aussagen zufolge mehr auf Sounddesign fokussiert. Dass damit kaum ein abstrakt-avantgardistischer Sound gemeint sein kann, beweist der Track „Alone With you“, der melancholisch, dicht und mit wavigen Vocals selbstbewusst am Pophorizont leuchtet. (jw)

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Mix-Mania III - Halloween Obama Special

Mix-Mania III - Halloween Obama Special

Mehr Downloads mit Obama, Dear, El Guincho u.a.
Zwei Ereignisse stehen in den nächsten Tagen an, an denen auch die Mixtape-Szene nicht vorbeikommt: Halloween und die Wahl des nächsten US-Präsidenten. Florian Schneider hat sich durch die Blogosphäre gewühlt und die besten Mixtapes herausgefischt.