Pixel Revolt

Pixel Revolt

John Vanderslice

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit sachten Tönen und liebevoll ausgestaltetem Arrangement kündigt sich "Pixel Revolt" an. Auf seinem fünften Album glänzt der Kanadier John Vanderslice einmal mehr mit überragend schönem Songwriting und punktgenau detailverliebter Produktion.

Nach dem überwiegend instrumentalen Remixalbum "MGM Endings" stehen auf "Pixel Revolt" wieder Stimme, Melodien und Harmonien im Vordergrund. Gemeinsam mit Scott Solter, ausgesuchten Gästen und der Verpflichtung zur Reduktion der technischen Mittel ließ John Vanderslice jenseits jeder unnötigen Eile und jeder simplen Abkürzung sein neues Album entstehen. Wo schon "Cellar Door" und besagtes "MGM Endings" einen begnadeten Komponisten und Sänger und einen nicht minder begabten Produzenten präsentierten, bringt "Pixel Revolt" diese beiden Vanderslicegesichter auf sagenhaft hohem Niveau zusammen. Und bleibt mit all seinen Fähigkeiten und Talenten sachte auf dem Boden, aufwändig geschaffen und unverkrampft präsentiert. So versteckt auch "Trance Manual" hinter seiner zurückhaltenden Fassade etliche Momente, Bewegungen und Details, die plötzlich unerwartet nah kommen, sanft die Seele packen und sie in Sonnenauf- und -untergänge stürzen. (sc)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler