Out Among The Stars

Johnny Cash - Out Among The Stars

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Ein neues Album von Johnny Cash? Über zehn Jahre nach seinem Tod? Nicht ganz. Trotzdem ist "Out Among The Stars" eine echte Besonderheit im nicht enden wollenden Strom von fragwürdigen Cash-Compilations.

"Out Among The Stars" wurde von 1981 bis 1984 in Nashville aufgenommen und verstaubte bisher in den Cash-Archiven vor sich hin. Warum das Album nie veröffentlicht wurde, ist letztlich ungeklärt, allerdings stammt es aus einer Zeit, in der die Musik von Johnny Cash nicht sonderlich gefragt war. Wenn man sich in Erinnerung ruft, was Anfang der 80er musikalisch los war, schienen die Country-Songs von Johnny Cash geradezu aus der Zeit gefallen.

Jetzt hat Cashs Sohn John Carter das verschollene Album wieder entdeckt und beschlossen, es zu veröffentlichen. Die Gründe dafür sind durchaus nachvollziehbar. Zwar hören wir auf "Out Among The Stars" noch einen Johnny Cash vor seiner American Recordings-Phase, die Arrangements sind glatt poliert, die Songs für seine Verhältnisse eher konventionell. Doch es handelt sich um ein Zeitdokument, das die Diskografie von Johnny Cash erst vollständig macht.

Videopremiere: Johnny Cash - She Used To Love Me A Lot

Neben den eher konservativen Countrysongs, sind es einmal mehr die schweren Balladen, die überzeugen, mit Cashs einmaliger Fähigkeit, Geschichten aus dem Leben authentisch und berührend zu erzählen. Bei "She Used To Love Me A Lot" oder "Don't You Think It's Come Our Time" (mit Ehefrau June Carter Cash) kommt Cash mit sparsamer Instrumentierung aus und kann seine Stärken und sein Charisma voll ausspielen.

Auch wenn das Album nicht durchweg dieses Niveau halten kann, ist es eine würdige Ergänzung des Backkatalogs und gehört selbstverständlich in die Sammlung eines jeden Cash-Fans.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Ähnliche Künstler