Crosses

Crosses

José Gonzalez

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Zwar in Argentinien aufgewachsen - aber Sverige steht vorne auf seinem Pass - passt dann auch. Jose Gonzalez macht großartige, gefühlvolle Musik. Ohne zu übertreiben - um ihn könnte es bald laut werden - er selbst jedoch bleibt sehr leise.

Schlicht, karg, elegant, schön wie sich Gonzalez durch "Crosses" kreuzt, die Nachfolge-EP zum hochgelobten Debutalbum "Vener". Der Titelsong, hier als Download verfügbar, ist wohlig warm, melancholisch halt, schwedish ebend, und doch dringt seine südamerikanische Herkunft durch, ein Jose Feliciano etwa, wenn er auch selbst eher von Cat Power, Elliott Smith oder Songs:Ohio als unmittelbaren Einfluss spricht. In Schweden ist Jose Gonzalez längst ein Begriff, mit dem Clip zu "Crosses" gewann er unlängst den schwedischen Grammy als "Video des Jahres" - und das soll was heißen, die Konkurrenz ist schließlich gross genug dort. Man darf gespannt sein, was da noch kommt, zeitlos schöne Songs sind rar, "Crosses" gehört dazu. (os)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen