- exklusiver Download -

Josh Ritter - - exklusiver Download -

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Für die einen ist Bruce Springsteen viel zu sehr leidenschaflich amerikanisch, für die anderen ein großartiger Songwriter. Letzteres kann man ihm zumindest nicht verweigern wie Josh Ritters Cover-Version beweist.

Aber der Reihe nach. Springsteen schrieb das Stück als Titeltrack seines Doppelalbums im Jahre 1980, also noch vor seiner "American Poser mit Schweißband"-Phase (und wer mag, kann die Uhr hier zurückstellen: "The River" als Live-Video). Weniger Rock, noch mehr Songwriting. Wahrscheinlich sein bestes Album, gleichzeitig auch sein Durchbruch. Stücke, die zwar vor Storytelling-Pathos strotzen, aber noch nicht vom ihm erdrückt werden.

Und was macht Josh Ritter daraus? Nichts. Im positiven Sinne. Er macht jedenfalls nicht den Fehler, alles anders machen zu wollen, nur leichte Zugeständnisse an den Habitus des Songs, keine gewagten Improvisationen. Dadurch und durch sein sparsames Gitarrenspiel, kann der leise Song seine Wirkung voll entfalten.

Josh Ritter hat gerade erst sein Album "To The Dogs Or Whoever" veröffentlicht; die verlinkte Cover-Version von Springsteens Klassiker wurde im September dieses Jahres im Berliner Festsaal Kreuzberg mitgeschnitten.

Jan Schimmang / tonspion.de

Josh Ritter

Alle News, Alben, Tourdaten und Videos von Josh Ritter im Tonspion.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Die besten Musik-Zitate

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum" und andere Bonmots

Seit Jahrhunderten fasziniert die Musik wie keine andere Kunstform. Und doch ist es sehr schwierig, Musik in Worte zu fassen. Wir haben die besten Zitate rund um die Musik gesammelt. 

Bob Dylan - Trouble No More (Doku) ab dem 29.März 2018 bei Tonspion

Die Bob Dylan Dokumentation über drei prägende Jahre des Musikers

Wir zeigen euch eine neue ARTE Dokumentation über bisher bisher unveröffentlichte Aufnahmen von einer spirituellen Phase in Bob Dylans Leben Ende der 70er Jahre. Ab Donnerstag dem 29.03.2018 könnt ihr euch die Doku hier anschauen. Ein paar Infos vorab haben wir auch schon für euch.