Soul Sessions

Soul Sessions

Joss Stone

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Sie klingt wie eine gestandene, etwas fülligere Grossmutter aus dem Süden der USA, aber mit der Illusion kann man ganz schön auf die Nase fallen: Joss Stone ist gerademal 16 Jahre alt. Kaum zu glauben bei dieser Soulröhre.

Erst 16 jahre alt, nicht mal schwarz und dann auch noch aus England: Allesamt keine sonderlich vielversprechenden Attribute, um den Leuten weismachen zu wollen, bei Joss Stone handele es sich höchstwahrscheinlich um die Soulsensation des Jahres, möglicherweise die Alicia Keys 2003. Sie singt Rhythm N`Blues wie in der Hochzeit von Motown. Kritiker vergleichen sie jetzt schon überschwenglich mit der jungen Aretha Franklin oder Janis Joplin. Vielleicht liegen sie mit dieser Einschätzung auch gar nicht so daneben. "Super Duper Love" jedenfalls rechtfertigt alle Vorschusslorbeeren, ein unglaublicher grooviger Track, bei dem der Soul aus jedem Takt herausquillt. Auf ihrem Debutalbum "The Soul Sessions" versammelt Joss Stone dann weitere Klassiker, neues oder auch eine langsame Soulvariante vom White-Stripes-Song "Fell in love with a girl" - bei Joss natürlich ein Boy.(os)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen