DJ-Kicks

DJ-Kicks

The Juan Maclean

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

K7 startet die „DJ-Kicks“-Reihe neu. 2007 erschienen mit Booka Shade die letzte ernstzunehmende Ausgabe. Zwischenzeitlich machte die Reihe durch den nicht erschienenen Beitrag von Burial von sich reden. Chromeo sorgten zudem Ende 2009 für den künstlerischen Tiefpunkt in der 15-jährigen Geschichte der Compilation, die viel zur Reputation von K7 beigetragen hat.

Jetzt erscheinen binnen drei Monaten gleich drei neue Ausgaben. Den Anfang macht Juan Maclean, dessen Album „The Future Will Come“ eine der besten Veröffentlichungen in Sachen House im letzten Jahr war. Im Mai folgt Techno-Weirdo James Holden, im Juni Kode 9, der doch noch dafür sorgt, dass Dubstep seine DJ-Kicks Würdigung bekommt.

Sollten Holden und Kode 9 mit ähnlich viel Verve an ihren Mix gehen wie Juan Maclean, dürfte die Reihe ihren zwanzigsten Geburtstag locker erleben. Ohne Umschweife startet Maclean mit einem Mix, der vor Energie vibriert. Es macht eben doch einen Unterschied, ob jemand – ganz oldschool – mit zwei Plattenspielern mixt oder am Rechner die BPM bis hinters Komma genau hält. Macleans Trackauswahl, die von Theo Parrish bis Danny Howells reicht, ist dabei fast egal, denn Maclean schafft etwas, was den wenigsten Djs gelingt: aus vorgefertigtem Material etwas Eigenes und Neues zu kreieren.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen