Firepower

Judas Priest - Firepower

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Soll es das jetzt gewesen sein? Mit ihrem 18. Album "Firepower" ziehen Judas Priest vielleicht tatsächlich einen Schlussstrich unter ihre bereits beeindruckende 49 Jahren währende Karriere.

Kaum eine andere Band hat den klassischen Heavy Metal so sehr geprägt und kann auf einen solchen Katalog an Klassikern zurückgreifen wie Judas Priest. Mithalten können da höchstens noch Iron Maiden.

Doch noch ist nicht aller Tage Abend, denn mit Rocker-Rente hat "Firepower" nichts zu tun. Judas Priest präsentieren sich hier in überraschend bestechender Form: So hört man Rob Halford seine 66 Jahre nicht an, immer wieder erklimmt der Sänger seine charakteristischen Höhen und klingt auch in den tieferen Registern beeindruckend kraftvoll – da soll der Nachwuchs erstmal mithalten.

Dieser Gedanke lässt sich auf das komplette Album übertragen, denn ein solches Händchen für gelungene Kompositionen muss man sich erst erarbeiten.  Mal im Vollgasmodus mit treibender Doublebass im Titelstück, mal stampfend-groovig wie in "Children Of The Sun", mal fies-brutal, mal melodisch erhaben – Judas Priest beweisen sich als souveräne Könner, die jeden Ton genau da platzieren, wo er hingehört. Ihr wollt lehrbuchmäßige Metal-Hymnen? Hier habt ihr sie.

Ein Wermutstropfen bleibt: Dass Gitarrist Glenn Tipton wegen gesundheitlicher Gründe den Rückzug vom aktiven Bandleben bekanntgegeben hat, mag man kaum glauben. Bei den bandtypischen Gitarrenduellen mit seinem 32 Jahre jüngeren Partner Richie Faulkner gibt er sich jedenfalls keine Blöße. Und Riffs wie in „Firepower“ oder "Necromancer" müssen andere erst mal schreiben.

Gekonnt präsentieren Judas Priest auf diesem Werk die komplette Bandbreite dessen, was traditionellen Heavy Metal auszeichnet. Wer diese Musik in ihrer vollen Komplexität und makellosen Schönheit begreifen will, kommt an "Firepower" nicht vorbei.

"Firepower" erscheint am 09.03.2018 über Sony Music

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Iron Maiden, Legacy of the Beast Tour 2018

Iron Maiden Tour 2018: Tourdaten und Tickets

Iron Maiden "Legacy Of The Beast European Tour 2018"
Auch dieses Jahr gehen Iron Maiden wieder auf Tour und spielen vier Konzerte in Deutschland.  Bei der "Legacy Of The Beast Tour 2018", benannt nach dem gleichnamigen Mobile-Game der Briten, will die Band ihre Fans mit einer ganz besonderen Show und passenden Bühnenbildern begeistern. Außerdem: Als Support werden Iron Maiden bei ihren drei Open-Air-Shows die Band Killswitch Engage dabei haben. 
Wir brauchen BASS – doch was kostet der Spaß?

Wir brauchen BASS – doch was kostet der Spaß?

Was kosten Instrumente? Heute: der Bass.
Wer anfängt, Musik zu machen, weiß oft gar nicht, worauf er sich finanziell einlässt. Denn zunächst einmal braucht man ein vernünftiges Instrument. In unserer neuen Reihe stellen wir die diversen Instrumente und die Kosten vor. Heute: der Bass.