Big Black Coat

Big Black Coat

Junior Boys

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nach fünf Jahren Pause sind die Meister des Techno-Pop mit "Big Black Coat" zurück. Haben es die Junior Boys noch drauf?

Download & Stream: 

Es war still geworden um die Junior Boys. Verdächtig still. Schwarzmaler befürchteten schon den endgültigen Rückzug von Jeremy Greenspan und Matt Didemus als seit Jahren gefeierte Techno-Pop-Hit-Maschinerie Junior Boys. Umso größer dann das kollektive Autatmen, welches wiederum schnell zur Schnappatmung mutierte. Denn mit der Ankündigung eines neuen Albums hatten sie auch gleich die erste Hörprobe im Gepäck:

Ein siebenminütiges hypnotisches Techno-Gefrickel garniert mit einer Stimme, die auch R'n'B-Songs perfekt stehen würde. Dieser wärmende Effekt, das verbindende Element zwischen kühlem, distanzierten Technosound und der Eingängigkeit und Wärme von Pop, macht die Junior Boys seit Jahren zu soft für den harten Technoschuppen und fast schon zu technoid für den Indieclub. Wobei sie in beiden Gewässern durchaus ihre Daseinsberechtigung und auch große Fanbases haben.

Beheimatet sind Junior Boys jetzt auf dem gleichen Label wie ihre Freunde von Caribou. War einigen Fans der elektronische Input innerhalb der letzten Platten ein bisschen zu sehr in den Hintergrund gerückt, scheinen die Junior Boys auf "Big Black Coat" wieder ein ausgewogenes Verhältnis gefunden zu haben. Die Melancholie von Tracks wie "C'Mon Baby" wird im folgenden "Baby Give Up On It" einfach weggetanzt. Der Drang sich zu bewegen steigt von Sekunde eins in einem auf. Und Bewegung ist ein gutes Stichwort.

Jeder der egal ob zu Hause, im Club oder auf der großen Tanzfläche der Gehwege kein unentwegtes Zucken im Tanzbein verspürt, sollte ärztlichen Rat aufsuchen. Dringend. "Big Black Coat" hat nämlich alles dafür Notwendige: Melancholie, Euphorie, verworrenen Frickel-Techno und super Elektropop-Nummern. Tanzt, liebe Leute, tanzt! Es wird wieder kälter, also den schwarzen Wintermantel an und bewegen. 

Am besten hier:
20.02. Ritournelle | München
24.02. Uebel & Gefährlich | Hamburg
26.02. Berghain | Berlin

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen