Soft Rock

Soft Rock

Justine Electra

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Justine Electra ist eine seltsame junge Frau. Ähnlich seltsam verhält es sich mit ihrem musikalischem Output: man weiß bei ihren Songs nie, worauf man sich einlässt. Und genießt dieses Gefühl in vollen Zügen.

Dem ein oder anderen Clubgänger dürfte die Australierin bereits ein Begriff sein. Ihre Auftritte mit dem Megaphon dürften ebenso einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben wie ihre Vinyl-Releases, die dem Debütalbum „Soft Rock“ vorangingen, das kürzlich auf der Berliner Indie-Instanz City Slang erschien. Miss Electra beeindruckt darauf durch gleichermaßen unorthodoxes wie letztendlich immer auf den Punkt kommendes Songwriting sowie instrumentale und geloopte Raffinesse. Als wäre dies nicht bezaubernd genug, vollbringt sie stimmlich auf nahezu jedem Track ein kleines Vocal-Wunder. So auch auf dem hier vorgestellten „Defiant & Proud“. Nach drei Durchläufen des Albums liegt man Justines Tracks zu Füßen. So schön wie der morgendliche schlaftrunkene Blick über die Skyline deiner Lieblingsstadt. Soft Rock? Loft Pop! (js)

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen