Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - Das nullte Kapitel

Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - Das nullte Kapitel

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Alle lange vernachlässigten Gehirnwindungen müssen langsam wieder auf Betriebstemperatur gebracht werden, denn Käptn Peng & die Tentakel von Delphi sind zurück. "Das nullte Kapitel" ist viel mehr als ödes Gehirnjogging.

Wenn es so etwas wie Studentenrap gibt, muss man für Käptn Peng eine neue Genrebezeichnung finden. Philosophenrap, Hochbegabtenrap, MENSA-Rap? Um Pengs Gedankengängen folgen zu können, ist jedenfalls ein überdurchschnittlich hoher Intelligenzquotient nötig. Oder zumindest verdammt viel Fantasie, siehe „Spiegelkabinett“.

Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - Spiegelkabinett

Käptn Peng (alias Robert Gwisdek, Sohn von Michael Gwisdek und Corinna Harfouch) ist wie seine Eltern ein talentierter Schauspieler, ein versierter Umgang mit der deutschen Sprache war also von Kindesbeinen an gegeben. „Das nullte Kapitel“ toppt nun die bereits grandiosen Vorgänger nochmal in Sachen Gedankenexperimente, Logikketten und Wortwahnsinn.

Ob er nun die Unendlichkeit mit Hilfe von „Pi“ erklärt oder munter sein Lieblingswort „ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ“ herunterrattert , Käptn Peng erfüllt stets den Bildungsauftrag, den er offiziell gar nicht bekommen hat. Natürlich hinterfragt Peng aber auch wieder die eigene Existenz in mehreren Meta-Ebenen („Meister und Idiot“, „Todesbossa“) oder verliert sich in paradoxen Irrgärten („Im Labyrinth“).

Wenn er nicht gerade über die kleinen Fragen des eigenen mickrigen Wirkens nachdenkt, beschäftigt sich Peng eben mit dem großen Ganzen. Zum Beispiel erklärt der Käptn in „Neue Freunde“, wie man mit Hass und Rassismus umgehen kann. Lösung: rosa Einhörner auf Nazi-Jacken sticken, denn Rosa ist die Farbe der Gefühle und die fehlen Nazis ja bekanntermaßen.

Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - Neue Freunde

Außerdem rekapituliert er als „MC HomoSapiensSapiens“ die Erfindungen und Taten der Menschen und die daraus resultierenden Folgen für die Erde und kommt zu dem Ergebnis: „Mein Hirn ist ein Wichser / mein Herz ein Idiot / mein Wille ein Feigling / meine Hand ein Despot“. Dazu schlängelt sich die Tentakel von Delphi unwiderstehlich in die Gehörgänge und liefert damit erst die Grundlage für Käptn Pengs überragenden Vortrag. 

„Das nullte Kapitel“ ist Pflichtlektüre für Hobby-Philosophen, Mathematiker, Lyrikliebhaber, Rätselfreunde, Logopäden, Logiker und nicht zuletzt Musikanhänger jeglicher Richtung. Wenn Käptn Peng das Ruder übernimmt, sticht man in tiefere Gewässer als gewohnt. Und läuft der Kutter mal auf Grund, schiebt die Tentakel von unten wieder an.

Tracklist:

1. Das nullte Kapitel
2. Spiegelkabinett
3. Im Labyrinth
4. Neue Freunde
5. Meister und Idiot
6. WobWobWob
7. Tango im Treibsand
8. Pi
9. Pförtner
10. MC HomoSapiensSapiens
11. ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
12. Backpfeifenernte auf dem Alphabeet
13. Gelernt
14. Todesbossa
15. Tier

"Das nullte Kapitel" von Käptn Peng & die Tentakel von Delphi erscheint am 19. Mai 2017 via Kreismusik (Soulfood).

Download & Stream: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Die neue Deutschrap-Elite: Gerard

Die neue Deutschrap-Elite: Gerard

Neue Serie: Deutschsprachige Hip-Hop-Künstler, die man im Auge behalten sollte
Der hiesigen Rap-Szene geht es derzeit so gut wie nie, allerorts sprießen vielversprechende Nachwuchstalente aus dem Boden. Wir stellen euch in unserer neuen Serie junge Künstler vor, die vielleicht schon bald den Ton angeben in Hip-Hop-Deutschland. Heute: Gerard.