Home

Home

Karo

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Karoline Margarete Franziska Ilona Schaum alias Karo braucht nicht viel, um ihre musikalischen Visionen nach außen zu tragen. Eine Gitarre, ein Bass, ein Schlagzeug und ein Mikrofon – das reicht. Trotz minimalistischem Background schafft es die Singer/Songwriterin auf ihrem zweiten Studioalbum „Home“  dennoch eine beeindruckende Opulenz an den Tag zu legen. 

Fernab von Kabelschlangen, Mischpult-Reglern und viel zu engen Gesangskabinen machte es sich Karo im letzten Jahr in einem völlig isolierten Post-Tresor gemütlich. Dort stellte sie ein Mikrofon auf  und ließ den Dingen einfach ihren Lauf. Das Ergebnis trägt den Titel „Home“ und beweist, dass man auch ohne viel technischen Schnickschnack üppige Klanglandschaften entstehen lassen kann.

Karo - Home (Stream)

Mit ihren beiden musikalischen Wegbegleitern Daniel Gehret (Bass) und Matthias Labus (Drums) verbindet die Würzburgerin introvertierten Kammer-Folk („The Great Depression“, „Paper Planes“) und akzentuierten Lo-Fi-Noise („Elecktrickery“) zu einem melancholischen Ganzen ohne dabei in aufgesetzten Schwermut zu versinken. Es gelingt dem Trio sogar einem verstaubten Cover-Evergreen wie „Wicked Game“, einen neuen gehaltvollen Anstrich zu verpassen. Chapeau!

Karo - Paper Planes

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen