Sophie playing the recorder at school

Kat Cosm - Sophie playing the recorder at school

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Auch wenn das Berliner Label "klangkrieg" sonst eher für fortgeschrittene Experimente in Sachen Drum&Bass und Laptop-Music steht - hier bescheren sie uns ein wahres Folk-Kleinod. Noch erstaunlicher: Kat Cosm kommt aus Berlin.

Vor zwei, drei Jahren hätte er sicher dick in der Wohnzimmermusik-Szene auftrumpfen können. Sein vor kurzem erschienenes Debütalbum "sophie playing the recorder at school" ist eine Offenbarung. Was hier geboten wird, kann sich mit allen Größen dieses Feldes messen. Songs wie "The Dragon" wirken wie eine Lehrstunde in Sachen "Minimal Folk", für die Kat Cosm nicht mehr als seine Akustikgitarre, seine wundervolle Stimme und eine lange Hallfahne braucht. So als wollte er uns sagen: So wird`s gemacht, Jungs und Mädels - und jetzt kommt ihr. Natürlich denkt man beim Hören seiner Songs an die alten Helden Roy Harper und Nick Drake, aber Cat Kosm beschränkt sich nicht auf 70ies-Rumgeklampfe, sondern greift gern auch mal in den Elektronik-Topf oder lässt sich von seiner Mitstreiterin Jana gesanglich unterstützen. Das gibt seinem Debütalbum manchmal einen etwas zerissenen Eindruck, ist aber für sich genommen immer exzellent und stilsicher umgesetzt.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler