Summer Song

Summer Song

Katsuya Watanabe

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Komponist: 
Malcolm Arnold
Interpret: 
Katsuya Watanabe, Oboe & David Johnson, Piano

Der Berliner Albrecht Mayer ist nicht der einzige Weltklasse-Oboist, der stets an einer Erweiterung des bekannten Repertoires für sein Instrument arbeitet. Der hierzulande noch relativ unbekannte Katsuya Watanabe steht ihm in Nichts nach.

Auf Summer Song vereint der jungen Japaner kammermusikalische Werke von Komponisten wie Malcolm Arnold, Amilcare Ponchielli oder Gabriel Pierné - reizvolle Stücke für Oboe und Klavier, die fast niemand kennen dürfte (jedenfalls gilt das für den Rezensenten).

Unser Hörbeispiel: Der zweite Satz, Andante con Moto, aus Malcolm Arnolds Sonatine von 1951, komponiert also sechs Jahre bevor Arnold mit dem legendären "River-Kwai-March" zum Film "Die Brücke am Kwai" musikalische Unsterblichkeit erlangte, ist ein getragener Mittelsatz, der Watanabe die Gelegenheit bietet, seine bereits beachtlichen lyrischen Fähigkeiten voll auszuspielen.

Die CD Summer Song ist wie ihr Titel: Sämtliche Stücke durchweht ein Hauch von sommerlicher Leichtigkeit. Was nichts daran ändert, dass es zahlreiche Passagen gibt, die dem Solisten eine fast schon akrobatische Virtuosität abverlangen. Dass davon, wenn man die Oboe und ihre spezielle Dynamik nicht genau kennt, nichts zu bemerken ist, beweist die außerordentliche Qualität von Watanabes Spiel.

1 CD, ca. 58 Minuten

TONSPION Update

Hol dir den wöchentlichen Tonspion Newsletter in die Mailbox und gewinne tolle Preise!