Kazu

Kazu (Presspic 2019 Foto Drew Brown)

Kazu Makino, Sängerin und Multi-Instrumentalistin von Blonde Redhead, veröffentlicht 2019 ihr erstes Solo-Album namens "Adult Baby".

Pressetext:

KAZUs Geschichte beginnt in Kyoto, Japan, wo sie als Kind eines jungen unverheirateten Pärchens das Licht der Welt erblickt – es gibt keine Informationen zum Zeitpunkt, Ort oder Krankenhaus der Geburt. Ihre Eltern brachten sie zur Musik. KAZU blühte in der Musik auf und öffnete damit für sich eine neue, unbekannte und mysteriöse Welt. Bei Ihrem ersten Klavierkonzert, machte KAZU einen Fehler und konnte sich nicht an das Ende erinnern. Stattdessen Improvisierte Sie und bekam Ihren ersten stehenden Applaus, von vielen darauf folgenden. Mit reifendem Geist und weiteren Jahren des Erwachsen Werdens, tauschte KAZU ihre pastorale Kindheit gegen das treibende und elektrisierende Leben in Tokio ein.  Dort, in einer neonbeleuchteten Gasse, stieß sie zufällig auf einen großen, dunklen und seltsam schönen amerikanischen Fremden mit einem Saxophon: Lebe mit mir in New York und werde meine beste Freundin. Sie verstand nicht was der Fremde sagte, doch sie sah es in seinen Augen und folgte dem unbekannten Musiker über 110000 Meilen. Dieser Mann war niemand geringeres als der Musiker, Maler und Schauspieler John Lurie. Unter seiner Leitung lernte Kazu die Welt von Ruhm, Geld, Mode, Kunst und die Szene kennen. `Blonde Redhead` war die klangliche Überschneidung aus ihren pastoralen Anfängen und dem elektrisierenden Chaos der Metropole Tokio. Jahrzehnte fühlten sich an wie bloße Momente, wodurch sich KAZU`s einzigartige Obsessivität langsam nach innen wandelte. Mit dem Start eines neuen, Ihres eigenen Projektes stellte Sie die Zusammenarbeit mit `Blonde Redhead` hinten an und widmete sich mehr und mehr „Adult Baby“.  Adult Baby ist eine Selbstbeobachtung, eine unbeaufsichtigte und freie Erforschung von unbekanntem Welten und eine massive Errungenschaft der melodischen kakophonen Architektur. Bei Benennung des Albums sowie des Imprints erklärt KAZU:

"Auf den Titel kam ich, als ein Freund mir von der Existenz des sogenannten „Adult Baby Club“ erzählte – ein Fetisch-Club, der von einflussreichen Männern besucht wird, um in die Rolle von Kleinkindern zu schlüpfen und so auch behandelt werden." Sie fährt mit der Geschichte fort und erzählt, „Diese Entdeckung packte mich, wahrscheinlich, weil ich von der Idee überzeugt bin, dass alle Menschen in gewisser Weise erwachsene Babys sind. Viele Menschen fühlen sich so und identifizieren sich mit diesem Gedanken - jeder auf seine egeine Weise. „Adult Baby“ ist ein Titel der auf viele Arten interpretiert werden kann; für die einen erweckt er Neugierde, für die anderen Erotik. Wieder andere finden den empfinden den Titel für seltsam oder zärtlich: es kommt auf die Sichtweise an".

Videos

Letzte Änderung: 12.04.2019