Kevin Morby

Kevin Morby (Pressebild)

Mit musikalischen Einflüssen, wie Lou Reed, Leonard Cohen oder Neil Young aufgewachsen, zählt Kevin Morby spätestens seit seinem dritten Solo-Album "Singing Saw" als hochgeschätzter und vielseitiger Musiker mit Einflüssen aus Country und Soul.

Mit 18 zog Kevin Morby von Kansas nach New York, in den Folgejahren nahm er ein halbes Dutzend Alben mit den Bands Woods und The Babies auf. Die Geschwindigkeit in denen Kevin Morby Musik schaffte, war beeindruckend. Das änderte sich auch nicht, als er 2013 begann solo zu arbeiten. Vor allem sein letztes Album "Singing Saw" erhielt großartige Kritiken, vor allem auch, weil Morby nicht davor zurückschreckte die ganz großen Themen, wie Rassismus und Polizeigewalt anzusprechen.

Mit "City Music" erschien jetzt SOloalbum Nummer vier, eine Liebeserklärung an all die Städte, die ihn über die Jahre begleiteten und im Gedächtnis blieben.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Alben

Kevin Morby City Music

Kevin Morby - City Music

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Fallhöhe für Kevin Morby nach dem fantastischen Album "Singing Saw" war enorm. Er selbst bezeichnete kürzlich "City Music" als etwas bessere Resteverwertung. Die Songs darauf werden dieser Beschreibung aber keinesfalls gerecht - und das zeugt von der besonderen Qualität des Songwriters.

Videos

Ähnliche Künstler