The Killers - Land Of The Free

"Wonderful Wonderful" ist hier gar nichts mehr - The Killers melden sich zurück und richten deutliche Worte an den US-Präsidenten. Die wirkliche Energie steckt aber im Musikvideo von Star-Regisseur Spike Lee. 

Knapp 16 Monate nach der Veröffentlichung von "Wonderful Wonderful" melden sich Brandon Flowers & Co. unerwartet zurück. Und haben, wie könnte es auch anders sein, einen Anti-Trump-Song im Gepäck. Während der Song musikalisch unaufgeregt und lyrisch erwartbar vorwurfsvoll daherkommt, entsteht die Atmosphäre besonders durch das zugehörige Video. 

Regisseur Spike Lee ("BlacKkKlansman") hatte für die Umsetzung nahezu komplett freie Hand und hat sich deshalb für das Video, ganz nach dem "Taten statt Worte"-Ansatz an die Grenze zwischen den USA und Mexiko begeben. Die entstandenen Szenen sind genau das, was ein solcher Song braucht, um die richtige Schlagkraft zu entwickeln. 

"It started out with a kiss / How did it end up like this?": Tja, diese Textzeilen aus dem Mega-Hit "Mr. Brightside" verkünden bereits den unschuldigen Indiebeginn der Band The Killers hin zu der glitzernden kometenhaften Stadion-Rock-Karriere der Musiker aus Las Vegas: 2020 erscheint mit "Imploding The Mirage" das sechste Album.

Aktuelles Album

The Killers - Wonderful Wonderful (Artwork)
PREVIEW

The Killers - Wonderful Wonderful

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Was waren The Killers in den letzten Jahre doch nahezu unhörbar geworden! "Wonderful Wonderful" ist noch immer purer Pomp-Gigantismus. Weiß an einigen Stellen dann aber doch zu gefallen.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen