Kreator - Gods Of Violence

Kreator - Gods Of Violence

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Die Essener Thrash-Kapelle Kreator strotzt auf ihrem neuen Album "Gods Of Violence" vor Spielfreude und Brachialität. Ab 27. Januar 2017 wird die Nackenmuskulatur in Mitleidenschaft gezogen.

Download & Stream: 

Kreator - Gods Of Violence

Die Aussage, dass die Welt verkommen und schlecht ist, gehört im Metal im Grunde zum guten Ton. Dass es sich dabei aber tatsächlich nicht nur um ein Klischee handelt, stellte Kreator-Mastermind Mille Petrozza spätestens nach den Anschlägen von Paris fest. Er beschäftigte sich fortan mit menschlichen Bösartigkeiten im Laufe der Zeit und verknüpfte Brutalität in der griechischen Antike mit aktuellen Entwicklungen.

Das Ergebnis nennt sich "Gods Of Violence" und dürfte ab 27. Januar 2017 eine Menge Nackenschmerzen hervorrufen, denn nicht nur textlich liefert die Essener Thrash-Band Kreator harten Stoff. Die neuen Songs sind brachiale Breitseiten, strotzen aber gleichzeitig nur so vor Spielfreude. Der Titeltrack ist mit klassischen Elementen wie zweistimmigen Gitarrensoli und abwechslungsreichen Riffwechseln der beste Beweis dafür.

Tracklist:

1. Apocalypticon
2. World War Now
3. Satan Is Real
4. Totalitarian Terror
5. Gods Of Violence
6. Army Of Storms
7. Hail To The Hordes
8. Lion With Eagle Wings
9. Fallen Brother
10. Side By Side
11. Death Becomes My Light

"Gods Of Violence" von Kreator erscheint am 27. Januar 2017 via Nuclear Blast (Warner).

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Wir brauchen BASS – doch was kostet der Spaß?

Wir brauchen BASS – doch was kostet der Spaß?

Was kosten Instrumente? Heute: der Bass.
Wer anfängt, Musik zu machen, weiß oft gar nicht, worauf er sich finanziell einlässt. Denn zunächst einmal braucht man ein vernünftiges Instrument. In unserer neuen Reihe stellen wir die diversen Instrumente und die Kosten vor. Heute: der Bass.