La Stampa – Bonjour Tristesse

Bonjour Trieste

La Stampa

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wenn der Gedanke "Europa" musikalisch vertont werden soll, dann sind La Stampa die einzig richtigen für den Job: Grenzumarmend und grenzüberschreitender Artpop trifft hier auf viel Empathie und Charme. Den Song "Don’t Rely On Me" schenken sie uns obendrein als Free Download.

Download & Stream: 

Zu ihren Fans gehören Mitglieder von Tocotronic und Die Sterne: La Stampa aus Berlin sind tatsächlich ein Phänomen. So wenig sich die Musiker auf ein Genre reduzieren lassen, so wenig auf eine Sprache. Alle Mitglieder singen nämlich und alle singen mal auf Englisch, mal auf Französisch, mal auf Deutsch oder auch mal auf Bosnisch.

Ihr neues Album "Bonjour Trieste" ist deshalb auch ein Appell, die Grenzen zu sprengen und erzählt eine wunderbar grenzübergreifende Geschichte von einem Mädchen und einem Jungen, die sich bei Sarajevo an einer Bushhaltestelle kennenlernen. Sie hört Musik aus England, trägt italienische Jeans und geht nach dem Krieg nach Paris. Er landet in Asien. Die ganze Geschichte erzählt jedoch am besten das Album selbst.

Video: "Our Spirits"

Der Opener "Don’t Rely on Me" mit seinen Gänsehaut erzeugenden Synths und eleganter Eighties-Atmosphäre ist ein extrem cooles Stück zwischen Talking Heads, Franz Ferdinand, FSK und Palais Schaumburg. Weiter hören, dringend empfohlen! Denn der ansteckende arty Indie-Pop der Mitglieder Thomas Hug (Keyboards), Jörg Heiser (Gitarre/Gesang), Günter Reznicek (Synthesizer/Gesang), Jan Verwoert (Bass/Gesang) und Jons Vukorep (Schlagzeug/Gesang) macht sowohl dem Kopf als auch den Beinen viel Freude.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen