604

Ladytron - 604

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ihr "Playgirl" war nicht unwesentlich für den 80er Retro-Boom in der Musikszene mitverantwortlich. Kühle Synthies und warme Vocals machten den Song von Ladytron zur Clubhymne.

Nach Erscheinen der Hitsingle und diversen Dance-Remixes unter anderem von Felix Da Housecat, veröffentlicht das Quartett aus Liverpool nun ein Album, das sich nicht mehr nur auf unterkühlte Clubsounds bezieht, sondern einen Schritt weiter geht. Das Verfallsdatum für Electro-Sounds aus den 80ern scheint schon mehrere Monate überschritten, doch gute Songs haben niemals ein Verfallsdatum. Deshalb haben sich Ladytron für ihr neues Werk hauptsächlich auf ihr Songwriting konzentriert und sich von der distanzierten Ironie ihres Debüts gelöst. Emotionsgeladene Maschinenmusik für harmonieliebende Zeitgenossen. Und für alle, die hauptsächtlich nur drei Dinge wollen: Hits, Hits, Hits - bitte sehr. (ur)

Ladytron

Ladytron

1999 gründete sich die Liverpooler Synthiepop-Band Ladytron, deren Sound eine einzigartige Mischung aus Electronica, New Wave und Shoegaze-Elementen ist.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Podcast: Modulare Synthesizer und ihre Faszination

Klangsynthese aus Kabelsalat

Seit Jahrzenten sind sie elementarer Bestandteil zahlreicher Welthits, viel Aufmerksamkeit haben sie dennoch nur selten bekommen: Modulare Synthesizer. Ein neuer Deutschlandfunk-Podcast geht der Entstehung, Bedeutung und Faszination hinter den Kabeln und Knöpfen auf den Grund.