Lana Del Rey - Venice Bitch

Künstler Bio: 

Lana Del Rey veröffentlicht eine weitere Single als Vorbote zum kommenden Album. Auf dem 10-minütigen Song "Venice Bitch" sprengt sie das Single-Format. 

Scheinbar hatte sie mit ihrem neuen Produzenten Jack Antonoff (Taylor Swift, Lorde) bei der Aufnahme dieses Songs im Studio besonders viel Spaß, auf ganzen 10 Minuten toben sich die Musiker aus. Der toll arrangierte Song ist deshalb verdient unser "Track der Woche". 

▶︎ Folge unseren Tracks der Woche auf Spotify

In einem Interview mit Apple Music verriet Lana Del Rey auch gleich den Titel ihres kommenden Albums:

"Working with Jack, I was in a little bit of a lighter mood because he was so funny. So the title track is called 'Norman Fucking Rockwell' and it's about this guy who is such a genius artist but he think's he's the shit and he knows it and he like won't shut up talking about it. So often I ended up with these creative types or whatever, and you know, they just go on and on about themselves, and I'm like 'yeah, yeah.' But there's a little bit of merit to it also. They are so good. I just like the title track so much that I was like, 'Ok, I definitely want the record to also be called that." (Lana Del Rey

Elizabeth Woolridge Grant aus New York startete ihre musikalische Karriere als Lana Del Rey mit dem Song "Video Games", der 2011 die virale Sensation schlechthin war: Typisch für ihre Musik sind melancholische, nostalgisch anmutende Songs.

Aktuelles Album

Lana Del Rey
PREVIEW

Lana Del Rey - Norman Fucking Rockwell

Künstler Bio: 
Das neue und sechste Album von Lana Del Rey wirft lange – und im Falle der somnambulen Sängerin könnte man auch sagen – hypnotische Schatten voraus, denn peu à peu veröffentlichte sie bereits neue Clips zu "Norman Fucking Rockwell".

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler