Liam Gallagher As You Were Artwork

Liam Gallagher - As You Were

Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Liam versucht es doch noch mal alleine. Was er damit erreicht? Nach zwölf Songs qualitativer Achterbahnfahrt im Oasis-Nostalgie-Land, wünscht man sich eine Reunion der Gebrüder Gallagher mehr denn je.

Download & Stream: 

Video: Liam Gallagher - "Wall Of Glass"

Er konnte es sich also nicht verkneifen. Drei Jahre nach dem missglückten Oasis-Reboot als Beady Eye möchte Liam Gallagher der Welt – und wahrscheinlich auch seinem großen Bruder – noch mal beweisen, was er einst in einem Tweet verkündete: Er ist der beste Songwriter der Welt. Und sowieso der eigentliche Kopf hinter Oasis’ Erfolg.

Und ohne Frage, es ist unbestritten und mit diesem Album wohl für alle Zeiten in Stein gemeißelt: Liam ist der Rockstar, die Rockröhre und der Charismatiker der beiden Gallaghers.

Leider war es das aber auch schon. Gefangen im engen Korsett der eigenen Vergangenheit und musikalischen Prägung zwischen The Who und den Beatles dreht er sich im Songwriting zwölf Songs lang um sich selbst und überzeugt nur in den Extremen.

Video: Liam Gallagher - "For What It's Worth"

Die großen Stadion-Hymnen des ersten Drittels von “As You Were” sind oasiswürdig und die Balladen in der Mitte ein Tauchgang in Liams Seele, wie man ihn dem reichen Twitterpöbler niemals zugetraut hätte.

Womit wir aber leider erst sieben aus dem Dutzend gehört haben. Die Restlichen fünf bestechen vor allem durch enorme Easy-Listening-Qualitäten und Melodien, die keinerlei Kapazität des eigenen Großhirns dauerhaft beanspruchen.

Ach, wäre Noel doch nur Co-Writer gewesen. Dann müssten wir seine Stimme nicht mehr hören und Liam nicht beim vergeblichen Nacheifern zuschauen.

News: Noel Gallagher kündigt neues Album für Ende 2017 an

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Alex James von Blur findet Band-Reunions grotesk

Alex James von Blur findet Band-Reunions grotesk

"Karikaturen ihrer selbst"
Blurs' Alex James hat seinen Widerwillen gegenüber all den Band-Reunions der letzten Zeit kundgetan: Niemand wolle neues Material von Bands wie Led Zeppelin oder den Rolling Stones hören, sondern nur die alten Hits. Dies mache deren Konzerte einfach nur zu einer "grotesken" Veranstaltung.
Bester britischer Song aller Zeiten: „Live Forever“ von Oasis

Bester britischer Song aller Zeiten: „Live Forever“ von Oasis

Kritik an regelmäßiger Liste des Radiosenders Radio X
In regelmäßigen Abständen lässt der Radiosender Radio X seine Hörerinnen und Hörer darüber abstimmen, welcher Song der beste aller Zeiten aus Großbritannien ist: 2018 hat Oasis mit „Live Forever“ den Klassiker „Bohemian Rhapsody“ von Queen überholt.
Cool Britannia: Die zehn besten Songs der Ära Britpop

Cool Britannia: Die zehn besten Songs der Ära Britpop

Als Oasis, Blur, Suede & Co. die Neunzigerjahre durchwirbelten
Als in Großbritannien die Losung noch Cool Britannia statt Brexit lautete, war die Musik in den Neunzigerjahren auf der Insel noch hedonistisch und mitreißend: Britpop war das Ding der Stunde und auch gefühlt stündlich debütierte eine neue spannende Band nach der anderen.
Die 10 besten Songs von Oasis

Die 10 besten Songs von Oasis

Die besten Songs der Gebrüder Gallagher
Oasis waren in den 90ern Mitbegründer des Brit-Pop und am Gipfel ihrer Karriere eine der größten Rockbands der Welt. Hier sind die zehn besten Songs, aus der gesamten Karriere der Band um die ständig im Klinsch liegenden Gallagher-Brüder.