Lil B Options

Lil B - Options

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Lil B ist Internet-Kulturgut. Dass sein neues Free-Tape ganze 34 Songs zählt, ist nur eine Randnotiz in einer Reihe von Absurditäten.

Lil B, der vielleicht am schwersten zu greifende Rap-Charakter unserer Zeit, hat ein neues Mixtape veröffentlicht - mal wieder. Der unüberschaubare Releasekatalog des Kaliforniers zählt inzwischen über 50 (!) Mixtapes und zehn Solo-Alben, dazu kommen unzählige lose Tracks, Features und Songskizzen. Seine Devise lautet also alles andere als "Weniger ist mehr", doch das sind Fans schon längst gewohnt. Abgesehen davon, dass heute sowieso jeder seine Lieblingssongs aus dem vielen Mixtape-Ausschuss der US-Szene zusammensucht und in Playlists katalogisiert, muss man Lil B viel mehr als Gesamtkunstwerk verstehen.

Audio: Lil B - This is the BasedGod

Im Gegensatz zu der noch immer hypermaskulin konnotierten Raplandschaft steht Lil B für Queerness, den Bruch mit der Norm und eine völlig unkonventionelle Art, künstlerisch aktiv zu sein. Lil B macht das, was er macht, weil er es kann - auch wenn es völlig absurd ist. Da wären zum Beispiel ein 855 Songs starkes Freestyle-Tape, scheinbar wahllos nach Prominenten wie Lady GaGa oder Justin Bieber benannte Songs oder das provokante Mixtape "I'm Gay" aus 2012, für das Lil B seinerzeit sogar Todesdrohungen erhielt.

Es scheint kein Masterplan hinter dem Schaffen des Rappers zu stecken, der in Deutschland unter anderem aufstrebende Rapper wie LGoony und Juicy Gay zu seinen Fans zählt. Der skizzenhaftige, sperrige Charme seiner oft in einem One Take eingerappten Songs ist nur ein kleiner Teil des Faszinosums. Man verzeiht ihm dafür das Stolpern über halbfertige Beats, wirkt doch alles wie ein großer Spaß von einem Typ, der irgendwann den Entschluss gefasst hat Musik zu machen, egal was am Ende dabei rauskommt.

Wer die Muße findet, sich an Lil Bs neuestes Mammutprojekt zu wagen, bringt besser Zeit mit. Knapp zwei Stunden Spielzeit stehen auf "Options" zubuche, verpackt in sage und schreibe 34 Tracks. Belohnt werden Hörer mit Nonsens-Turn Up, verspielten Texten und einer ziemlich bekloppten Version von Childish Gambinos "This is America" - die aber irgendwie auch verdammt catchy ist.

Audio: Lil B - "Options" (Full Mixtape)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Frank Ocean - Blonde

Universal Music will exklusives Streaming beenden

Das Problem: Majors kontrollieren den Streamingmarkt
Gute Nachricht für Musikfans: das weltgrößte Musiklabel Universal Music will künftig keine Alben mehr exklusiv auf dem ein oder anderen Streamingdienst zulassen. Aber die Geschichte hat auch einen Haken.
Frank Ocean veröffentlicht visuelles Album "Endless"

Frank Ocean veröffentlicht visuelles Album "Endless"

Warten auf "Boys Don't Cry"
Seine Fans warten seit vielen Monaten schon auf neue Songs von Frank Ocean. Via Apple veröffentlichte der Sänger und Rapper nun neue Songs als "Visual Album". Das zeigt ihn in einer Lagerhalle bei der Arbeit.