Real Life Is No Cool

Lindstrøm and Christabelle - Real Life Is No Cool

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Hans-Peter Lindstrøm, der Disco-Don aus Norwegen, veröffentlicht in beänstigend schneller Folge Alben mit Substanz. Mit "Real Life Is No Cool", der Zusammenarbeit mit der Sängerin Christabelle, kann der scheue Familienmensch nicht nur einen großartigen Albumtitel für sich verbuchen. Er setzt das erste Ausrufezeichen für 2010, bevor das Jahr begonnen hat.

"Real Life Is No Cool", also flüchtet sich Hans-Peter Lindstrøm gemeinsam mit Sängerin Christabelle noch tiefer in den Eskapismus von Disco. Er macht das unglaublich lässig, beinahe beiläufig und haut dabei Tracks für die Ewigkeit raus. "Baby Don´t Go", das es im Idjut Boys und im Aeroplane Remix als Download gibt, ist das schönste Michael Jackson Tribute, seit der King of Pop seinen Frieden gefunden hat. Ein Übertrack, der einem nicht mehr aus dem Kopf gehen will.

Und nicht der einzige Aha-Effekt auf diesem Album. "Let it Happen", ein Vangelis-Cover überzeugt durch unfertige Schludrigkeit und deutet an, dass Lindstrøm sich selbst manchmal unheimlich ist. "Looking For What" groovt so unbarmherzig smooth, dass einem die Worte fehlen. Momentan gibt es wohl niemanden, der Disco so durchdrungen hat wie Lindstrøm. Aber bloßes Nachahmen reicht ihm nicht. Er ist sich lieber sein eigener Moroder und schenkt uns knapp 60 Minuten Alltagsflucht für die Ewigkeit.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler