Boylife

Boylife

Lo-Fi-Fnk

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das kleine Label Moshi Moshi gibt der musikalischen Zukunft von jungen Bands bekanntlich gerne ein zuhause, indem es ihre spleenigen Platten veröffentlicht. Das war schon bei Architecture in Helsinki ebenso der Fall wie jetzt bei Lo-Fi-Fnk.

Download & Stream: 

Deren Bandname sich übrigens Low-Fi-Funk ausspricht. Hinter dem Synthie-Club-Duo verbergen sich Leo Drougge und August Hellsing aus Schweden, die 2001 erste musikalische Versuche verwarfen, um sich dann neu zu definieren. Eine erste EP im Jahre 2005 ist das Ergebnis, und ihr Leitmotiv bilden damals wie heute auf dem im letzten Spätsommer hierzulande via Cooperative Music erschienenden Debütalbum "Boylife" quäkende Vokals vor aufdringlichen Synthiezisern. Dieses Konzept funktioniert vor allen Dingen dann, wenn sie es mit echtem Songwriter-Qualitäten selbst untergraben - so wie ihnen das bei dem großartigen "Steppin´ Out" gelungen ist. Und auch der hier vorgestellte Track besticht durch catchy Penetranz. Über die volle Albumdistanz sind derlei Synthie-Orgien dann auf die Dauer doch etwas anstrengend. Aber in der Club-Rotation funktioniert´s hingegen prächtig. Live hingegen nicht ganz gut, denn obwohl die beiden Boys da von der großen Schwester unterstützt werden, klingen Lo-Fi-Fnk auf der Bühne derzeit noch etwas nach ... schwer zu beschreiben: in etwa so wie Hot Chip im Tigerenten-Club. Und das soll ihnen erstmal einer nachmachen. (js)

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen