If You Wait

If You Wait

London Grammar

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Aus dem Nichts sind London Grammar im vergangenen Jahr mit ihrem Song "Hey Now" aufgetaucht und wurden noch vor Erscheinen ihres Debüts als Favoriten für den Mercury Prize gehandelt. Ihr Album sagt, warum.

London Grammar sind Hannah Reid, Dot Major and Dan Rothman aus Nottingham. Auf ihrem Album präsentieren sie eine elegante Mischung aus TripHop, gekonntem Songwriting und einer Frontfrau mit Wiedererkennungswert. Klingt nach Florence & The Machine? Nicht ganz, denn das Theatralische und Bombastische ist Hannah Reids Sache nicht, ihre Texte sind eher introvertiert, sie schreibe einfach über Leute, die in ihr Leben kommen und aus ihrem Leben gehen, sagte sie kürzlich in einem Interview mit dem Glamour Magazin.

Ihr Debütalbum "If You Wait" ist im Oktober erschienen und in England direkt auf Platz 2 der Charts eingestiegen, während die Band hier noch einen Geheimtipp-Status genießt. Aber nicht mehr lange.

News: James Blake gewinnt Mercury Prize 2013

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen