Pure Heroine

Lorde - Pure Heroine

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Lorde bricht Rekorde am laufenden Band und das am Anfang ihrer Karriere. Mit gerade einmal 16 Jahren wird sie bereits als „New Queen of Alternative“ gefeiert, grüßt von Platz eins der wichtigsten Charts der Welt und ist doch kein am Reißbrett geplantes Produkt. Das zeigt ihr minimalistisches Debütalbum "Pure Heroine".

Ella Yelich-O'Connor rollt derzeit von Neuseeland aus die Charts auf. In den USA hat sie mit ihrer EP „The Love Club“ und der Hit-Single „Royals“, mehr als ein Jahr nach ihrer Veröffentlichung, überraschend den ersten Platz der Billboard-Charts erobert. Und damit unbewusst den atemberaubenden Körpereinsatz ihrer auf den weiteren Plätzen liegenden Kolleginnen Katy Perry, Lady Gaga und Miley Cyrus mit ihrer entwaffnenden Musik ad absurdum geführt. Denn die minimalistischen Electro-Tracks der Neuseeländerin sind weder gefällig noch aufdringlich.

Lorde - Royals

Auf ihrem Debütalbum „Pure Heroine“ schafft es Lorde (gesprochen: Lord), derzeit frei im Netz flottierende Versatzstücke, wie entstaubten R&B, dubsteppige Electronica und 80er Jahre Pop, zu einem erstaunlich reifen und tiefen Ganzen zusammen zu fügen, als hätte man Lana del Rey mit The xx ins Studio gesteckt und von Joy Orbison remixen lassen.

Ihre Stimme klingt dabei fast so lebenserfahren wie es das Wortspiel im Titel ihres Debütalbums „Pure Heroine“ andeutet. Kein Wunder, dass die USA nach diesem Zeug bereits süchtig sind. Das einzige was man auf ihrem Debüt vermisst, ist ihre großartige „Swinging Party“-Version, im Original von Kindness. In Deutschland erscheint „Pure Heroine“ von Lorde am 25.10.2013.

>> Zur Review von "The Love Club"-Ep von Lorde

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

TONSPION TIPP

Unsere Sommerhits 2019 (Playlist)

Die besten Songs für den Sommer in einer Playlist

Es gibt jedes Jahr diese Songs, die uns einen den ganzen Sommer über begleiten. Diese sammeln wir fortlaufend in unserer Playlist "Sommerhits 2019". 

Lust For Life: Die zehn besten Songs von Lana Del Rey

Vintage Americana und Indie-Poetin

Elizabeth Woolridge Grant hat unter dem divenhaften Namen Lana Del Rey eine erstaunliche musikalische Karriere hingelegt: Mit einem einzigartigen schwülstigen Slo-Mo-Image und Vintage-America-Sound hat sie sich in die Herzen der Indie- sowie Mainstream-Hörer gesungen oder gehaucht.

Hier kommen die (subjektiv) zehn besten Songs der Lana Del Rey: