Iguana

Iguana

Louie Austen

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Es ist etwas ruhig geworden um Mr. Austen seit seinem letzten Album „Easy Love“ vor drei Jahren. Doch jetzt meldet sich der Charmeur des Dancefloors zurück. Mit „Iguana“, zu deutsch Leguan.

Download & Stream: 

Ein seltsames Tier ist so ein Leguan. Runzlig sieht er aus, aber irgendwie fasziniert er doch. Ähnlich scheint es mit Louie Austen zu sein. Der gebürtige Österreicher sang lange Zeit in Las Vegas, und war seinem Vorbild Frank Sinatra nicht nur geografisch nah. Als er nach Wien zurückkehrte lernte er die zwei Produzenten Mario Neugebauer und Patrick Pulsinger kennen. Zusammen brachten sie eine ungemein erfrischende persönliche Note in die elektronische Musik. Louie Austen sang im Crooner-Style zu tighten Club-Sounds. Und dass dies bei einem Herrn um Mitte 50 nicht peinlich wurde, war die eigentliche Sensation. Anno 2006 ist Louie Austen noch immer kein Deut zu alt oder uncool, um den Jungs und Mädels auf den Minimal-Floors Europas zu zeigen, was echter Soul ist. „Iguana“ klingt insgesamt homogener, obwohl die Musik von sehr verschiedenen Producern beigesteuert wurde. Phonique aus Berlin, Jeff Meinyk und DJ Friction (Freundeskreis) haben einen zeitgemäßen Electro-Pop-Sound mit Anleihen in Richtung House gebastelt, der maßgeschneidert für den Entertainer Louie Austen scheint. Etwas kitschig und schlüpfrig hier und da, aber unterhaltend im positiven Sinne in jedem Fall. Einen zurückgelehnten Remix vom Album-Track „Can´t Stop“ hat das Wiener Label Klein Records online gestellt. (jw)

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Ähnliche Künstler