Lucy Dacus - Historian

Lucy Dacus - Historian

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Sie galt nach ihrem Debüt als vielversprechende Hoffung im US-Indie-Rock. Mit "Historian" schafft sie den Sprung zur beachtenswerten Künstlerin, die mehr kann, als nur auf der Gitarre zu schrammeln und schön zu singen.

Lucy Dacus ist 22 und wie viele Bekannte in ihrem Freundeskreis politisch interessiert, sozial engagiert und trägt ihre Gedanken in ihren Fingerspitzen sowie schlussendlich auf ihrer Zunge. Vor zwei Jahren erschien mit "No Burden" ihr Debütalbum, eine beeidruckende Lofi-Indie-Rock-Platte mit Anlehnungen an 90'er Schrammel-Indie á lá Pavement und Co.

Mit "Historian" packt die Dame aus Richmond noch einiges obendrauf. Da wäre zum einen das Instrumentarium: Streicher und Bläser bekommen mehr Raum. Auch die Produktion fällt um ein vielfaches voluminöser aus. Und schafft eine unfassbar dichte und eindringliche Atmosphäre, die gepaart mit ihrem pointiert-charmanten Songwriting in kleine Hits, wie "Addiction" mündet.

Weniger Uptempo, dafür umso mehr Emotionalität kann Lucy Dacus aber mindestens genauso gut. Ihre Texte wirken erwachsener als noch vor zwei Jahren und speisen sich sowohl aus Beobachtung von dem, was um sie herum passiert, als auch persönlichen Rückschlägen. Und 2017 war voll davon. Krankheiten in der Familie, ihr ehemaliger Bassist verabschiedete sich auf eine nicht sehr rühmliche Weise und da wäre ja noch immer die Herr Trump, der hintergründig auch immer einen gewissen Einfluss hinterlässt.

Dacus macht einen unfassbaren Sprung in Sachen Komposition und Arrangements: "Nonbeliever", die stärkste Nummer der Platte, folgt einem langen Erzählstrang, Gängige Muster aus Strophe, Bridge, Refrain existieren schlichtweg nicht. Und trotzdem schafft es Dacus, dass die Leute da oder auch im Albumopener "Night Shift" gespannt an ihren Lippen hängen bleiben.

"Historian" ist authentisch, emotional und das Zeugnis der Entwicklung einer noch relativ blauäugigen und deshalb so fantastischen Songwriterin, die mit ihrem Zweitling ein faszinierend dichtes, leises und doch so ausdrucksstarkes kleines Meisterwerk erschaffen hat.

"Historian" von Lucy Dacus erscheint am 02.03.2018 über Matador Records.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Ben Howard Live 2018 (Foto: Ben Howard/Facebook)

Ben Howard im November 2018 auf Tour - Termine und Tickets

Der britische Songwriter und Multiinstrumentalist kommt nochmal auf Tour
Nach zwei ausverkauften Konzerten Anfang Juni verkündet Ben Howard jetzt drei weitere Shows in Deutschland. Ende November wird der Brite mit seinem aktuellen Album "Noonday Dream" in Köln, München und Hamburg auftreten. 
Courtney Barnett

Courtney Barnett veröffentlicht neuen Song "How To Boil An Egg"

Ein Songwriting-Experiment
Zwei Jahre nach ihrem weltweit gefeierten Debüt-Album "Sometimes I Sit And Think, And Sometimes I Just Sit" veröffentlicht Courtney Barnett endlich einen neuen Song. Allerdings nicht als Teil eines Albums, sondern für ein spannendes Experiment.
Wahnsinns-Trailer zu Triple J's Hottest 100

Wahnsinns-Trailer zu Triple J's Hottest 100

Courtney Barnett rettet Kevin Parker von Tame Impala
Jedes Jahr kürt der öffentlich-rechtliche Sender Triple J aus Australien die 100 heißesten Songs des Jahres. Im Promotrailer zeigen zahlreiche Musikgrößen ihr schauspielerisches Talent.
Video: Courtney Barnett - Dead Fox

Video: Courtney Barnett - Dead Fox

Tierisch gutes Animationsgemetzel
Mit Charme, Witz und jeder Menge Selbstironie hat sich Courtney Barnett mit ihren sympathischen Indie-Rock schnell in die Herzen vieler Fans gespielt. Genauso charmant (und vielleicht ein wenig brutal) kommt sie jetzt mit dem Video zu 'Dead Fox' daher.
Größere Hallen für Ben Howard

Größere Hallen für Ben Howard

Emmy The Great als Support bestätigt
Surferboy Ben Howard braucht größere Hallen. Inzwischen wurden auch die Auftritte des smarten Briten in Berlin, Dresden und Frankfurt in größere Venues verlegt. Zudem darf man sich über Emmy The Great im Vorprogramm seiner „Every Kingdom“-Tour im April freuen.