MidEvil Disko

MidEvil Disko

Luka & Lazo

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Luka & Lazo ist kein südosteuropäisches Mafia-Duo mit schnellen Sprüchen und harten Fäusten, Es sind Kroatier mit einem feinen Gefühl für experimentelle Ausflüge auf dem Minimal Techno-Floor. Nach dem ersten Streich beweist dies auch die zweite EP.

Download & Stream: 

Und nach dem wenig überraschenden Erfolg des ersten Dapayk & Padberg-Albums kehrt das Label Mo´s Ferry mit der „MidEvil Disko“-EP von Luka & Lazo zu seinem typischen Sound zurück. Knochige Techno-Tracks, die beim ersten Hören schwer zugänglich klingen, aber nach und nach die unzähligen Bleeps und Klickersamples preisgeben und nicht aufhören, neue Spannungen zu erzeugen. Auch die zweite Luka & Lazo-EP bestreitet diesen Weg: Vier Minimal-Tracks, die bekannte Techno-Raster neu beleuchten und die Lust am Experimentieren eindeutig vor die Dancefloor-Tauglichkeit stellen. Ivica Lazarevic und Luka Cipek aka Luka & Lazo fahren eine ganze Reihe an Elektronika-Samples auf, gehen dabei aber erfreulich lässig allem verkopften Micro-House-Wahnsinn aus dem Weg. Denn letztendlich wollen sie den Blick zur Mitte des Dancefloors doch nicht verlieren. Wie bei jeder Mo´s Ferry-EP gibt es für „MidEvil Disko“ zwei Bonus-Tracks. Und zwar „Digits“, einem Track, der IDM-breakig startet und sich dann zu einem trocken durchstampfenden Minimal-Track mausert. Der Remix davon geht mit klareren Mitteln zur Sache. (jw)

Ähnliche Künstler