The Lost Sessions Vol. 1

The Lost Sessions Vol. 1

Lykke Li

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Kurz vor Jahresende lässt man die vergangenen Monate schon mal Revue passieren. Man räumt auf und findet teilweise allerhand wieder, was bereits vergessen erschien. Bei Lykke Li ist das nicht anders und sie bastelt daraus gleich noch ein kleines Geschenk für alle.

Lykke Li kann 2011 auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. "Wounded Rhymes", ihr zweites Album, hat sich auch außerhalb ihrer schwedischen Heimat mehr als ansehnlich in den Charts positioniert und ihr Name wie ihre Musik waren dieses Jahr stetige Begleiter. Kurz vor Jahresende verteilt Lykke Li nun mit "The Lost Sessions Vol. 1" eine kleine EP mit drei Songs, die sie scheinbar bei ihrem persönlichen Jahresrückblick wiedergefunden hat.

„I’d thought I’d give you this to put it in your little players, either stick it in your ears or play it loud when the lights are low, mind weary and days rainy“ , lässt die Künstlerin auf ihrer Homepage wissen. "The Lost Sessions Vol. 1" zeigt Lykke Li entgegen der momentanen festlich geschmückten, hell erleuchteten Weihnachtskulisse. Die EP bietet drei Alternativ-Versionen zu Songs von "Wounded Rhymes", die reduziert im halbdunklen Raum stehen, nur wenig Licht zulassen und eine nicht minder verlockende Lykke Li zum Vorschein bringen.

Tracklist:

1. I Follow Rivers
2. Jerome
3. You Knows No Pain

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen