Soy Como Soy

Makossa & Megablast - Soy Como Soy

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Makossa & Megablast, Österreichs verlässlichste Exporteure für Afro-House, haben wieder zugeschlagen. „Soy Como Soy“ vereint dabei Tower of Power, Tony Allen, die Kraft der Vier-Viertel-Bassdrum und eine Göttin aus Zimbabwe.

Fast zeitgleich mit Buraka Som Sistema haben Makossa & Megablast ihr zweites Album veröffentlicht, die Aufregung um ihr zweites Album ist allerdings wesentlich geringer. Die Frage ist: Wieso eigentlich? Wieso bekommt der stressige Sound von Buraka Som Sistema mehr Aufmerksamkeit als die präzise und ungeheuer dick produzierten Tracks von Makossa & Megablast? Zu Tracks wie „Bailalo“ kann sich schließlich auch der zwanzigjährige Clubber mit ADHS eingrooven, während mit dem ursprünglich auf DJ Hells Gigolo Records veröffentlichten Titeltrack Makossa & Megablast auch noch den Berliner Afterhour-Fan abholen.

„Soy Como Soy“ ist eine ganze Ecke düsterer als der Vorgänger, das grandiose Energiebündel „Kunuaka“, doch das mehr an Schmutz und Sickness kommt den Tracks von Marcus Wagner-Lapierre und Sascha Weisz definitiv zugute. Hipster-Bonuspunkte kann man mit „Soy Como Soy“ zwar nicht sammeln - dafür sorgt allein das Alter von Gästen wie Tony Allen oder Hubert Tubbs - tanzen kann man damit und dazu aber umso mehr, auch mit Stofftasche unter der Achsel.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

23. Januar 2009: Die Alben der Woche

23. Januar 2009: Die Alben der Woche

Mit Bruce Springsteen, Franz Ferdinand, Jimi Tenor & Kabu Kaba, Omar Rodriguez-Lopez, PPP und "Hands On Scooter"
Die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche in der kompakten Tonspion-Übersicht.
Mix-Mania V

Mix-Mania V

Frische Downloads u.a. von Richie Hawtin, Clutchy Hopkins und Bob Dylan
In dieser Ausgabe der Mix-Mania entdeckt Richie Hawtin sein Herz für den Nachwuchs, spielt der geheimnisvolle Clutchy Hopkins eine Session und zwei renommierte Magazine streiten sich um das beste Mixtape von Buraka Som Sistema.