Where Is Piemont?

Malky - Where Is Piemont?

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Malky überraschten 2014 mit ihrem Debüt "Soon". Der damals zelebrierte Retro-Soulpop wird auf der neuen Platte deutlich erweitert und ist Ausdruck der spannenden Entwicklung einer der am internationalsten klingenden Bands, die es in Deutschland gibt.

Download & Stream: 

Es ist die warme, herzliche Stimmung, der Duft von Pasta und Pizza in den Straßen von Venedig, Parma, Mailand oder Bologna. Die Menschen freundlich, voller Zuversicht, jede Sekunde des Tages auskostend. Kurzum: Ein idealisiertes Italien, wie es in der Vorstellung von Daniel Stoyanov und Michael Vanja exisitiert. Diese Sehnsucht nach einem Land, das heute zum Teil von Korruption und Neid zerfressen ist, war der Ausgangspunkt, als man sich an die Arbeiten zur zweiten Platte "Where Is Piemont?" machte. 

Hinter Malky, dem gemeinsamen Projekt gerade genannter Protagonisten, liegen zwei ereignisreiche Jahre. 2014 sorgten sie für eine nicht nur kleine Erruption in der deutschen Poplandschaft. "Soon" zeigte, dass auch Musik mit Weltformat aus deutschen Landen kommen kann. Der Soulpop mit Retrotouch wurde zum Kritikerliebling. Seit dem ist der Nachfolger heiß erwartet. Die erste Vorabsingle "Lampedusa" überraschte daher mit seinen behutsamen Akustikgitarren und dem dezent gehalteten Schlagzeug schon ein wenig. Driften Malky jetzt mehr in die viel befahrene Singer-Songwriterschiene ab?!

Natürlich kann der Song thematisch nicht losgelöst von der aktuellen Geflüchtetendiskussion gesehen werden. Laut Daniel Stoyanov ist er aber kein Statement für die Welt, sondern ganz allein für sie selbst sein. Musikalisch muss dann auch gleich an dieser Stelle gesagt werden, dass "Lampedusa" rein stilistisch nicht die Blaupause für das gesamte Album "Where Is Piemont?" sein wird. Trotz dessen, dass dieser reduziert gehaltene Song eine große Strahlkraft besitzt, sticht er aus dem Albumkonzept eher heraus, als das er sich in das große Ganze integriert.

"Es ist der Versuch, eine leichte Nummer über ein unendlich schweres Thema zu schreiben." Daniel Stoyanov

Malky fahren auf dem Zweitling eine ganze Reihe neuer Instrumente auf und schaffen einen fast schon orchestralen Sound, der kompositorisch stark an Filmmusik erinnert. Dabei haben die beiden ehemaligen Studenten der Popakademie scheinbar vor allem gelernt, Songs nicht nach Schema F zu schreiben. Die Arrangements sind überraschend, eigenwillig und hat man so noch nicht häufig gehört. "Painlover" zum Beispiel nimmt, je länger der Song geht, immer mehr Fahrt auf. "When You Talk To Me" dagegen weiß mit der traumhaften, nahezu improvisiert wirkenden Melodieführung zu begeistern.

Dabei ist alles so wohlig und warm abgemischt, wie ein Sommertag im Herzen Italiens. Zwischen Streichern und Bläsern schleicht sich dabei vor allem in den Uptempo-Nummern regelmäßig ein kleiner Disco-Beat, der an einigen Stellen vielleicht ein wenig darüber hinwegtäuscht, dass auch ernste Themen. 

"Wir wären schon ein wenig enttäuscht, wenn wir damit nicht Teil auf dem nächsten James Bond-Soundtrack landen"

Wenn auch als kleiner Scherz dahergesagt, man könnte es sich durchaus vorstellen. Schönere, opulent orchestrierte Popmusik, die nicht überladen oder zwanghaft aufgeblasen wirkt, hat es dieses Jahr selten gegeben. "Where Is Piemont?" ist eine konsequente Weiterentwicklung, den typischen Malky-Sound eklektisch mit anderen Einflüssen zu verknüpfen. Ein Album, das mit jedem mal Hören weiter wächst.

"Where Is Piemont?" erscheint am 28.10.2016 über Columbia/Sony.

Malky auf Tour:
03.11.2016 München (Hauskonzerte)
11.01.2017 Bremen (Tower)
13.01.2017 Hannover (Lux)
14.01.2017 Erfurt (Franz Mehlhose)
16.01.2017 Leipzig (Täubchenthal)
17.01.2017 München (Ampere)
18.01.2017 Wien (B 72)
20.01.2017 Zürich (Komplex 457)
21.01.2017 Freiburg (Vorderhaus)
22.01.2017 Bern (Mühle Hunzigen)
24.01.2017 Stuttgart (Club Cann)
25.01.2017 Heidelberg (Halle 02)
26.01.2017 Nürnberg (Club Stereo)
28.01.2017 Köln (Gebäude 9)
30.01.2017 Frankfurt (Sankt Peter)
01.02.2017 Dresden (Scheune)
03.02.2017 Magdeburg (Moritzhof)
12.02.2017 Berlin (Volksbühne)

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler

Ähnliche News

Leslie Clio (Foto: Sophie Krische)

Der Soundtrack meines Lebens: Leslie Clio

Eine musikalische Rundreise durch das Leben von Leslie Clio
Jeder von uns verbindet bestimmte Musik mit besonderen Lebensphasen und oft sagt ein Song dabei mehr über eine Person aus als tausend Worte. In unserer Serie begeben wir uns mit Künstlern auf eine musikalische Reise durch ihr Leben. Dieses Mal mit Soul-Pop-Darling Leslie Clio.
Bilder: Schwarz Don't Crack live im ://about blank in Berlin

Bilder: Schwarz Don't Crack live im ://about blank in Berlin

US-Deutsches Electropop-Duo stellt Debütalbum vor
Schwarz Don't Crack sind Sänger Ahmad Larnes aus New York und Sebastian Kreis aus dem Saarland. In Berlin gründeten sie ihr gemeinsames Projekt und stellen nun ihr Debüt "No Hard Feelings" vor. Internationaler Electro-Soul-Pop vom Feinsten.
Videotipp: Schwarz Don't Crack - "Getaway"

Videotipp: Schwarz Don't Crack - "Getaway"

Berliner Electropop-Duo veröffentlicht im August sein Debüt
Seit einiger Zeit schwirren Schwarz Don't Crack mit ihrem fetten Electropop durchs Berliner Nachtleben. Ihr Debütalbum kommt im August, die erste Single "Getaway" klingt vielversprechend.
Tonspion präsentiert: Malky Tour 2014

Tonspion präsentiert: Malky Tour 2014

Live-Video vom TV Noir
Kürzlich veröffentlichte das Soul-Pop-Duo Malky aus Leipzig sein Debütalbum "Soon". Tonspion präsentiert die Tour, die am 16.9.2014 in Dresden startet. Zur Einstimmung zeigt TV Noir ein "unplugged" Livevideo der Band aus dem Heimathafen Neukölln.
Album der Woche: Foals - Holy Fire

Album der Woche: Foals - Holy Fire

Jetzt die Alben der Woche für nur 5 Euro runterladen
Jede Woche stellen wir gemeinsam mit 7digital ein Album vor, das es für günstige fünf Euro zu kaufen gibt. Diese Woche in unserer Dauerrotation: „Holy Fire“, das dritte Album von den Foals.