Hinfort! Feindliche Macht

Hinfort! Feindliche Macht

Marcus Wiebusch

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Kettcar legen eine Pause ein. Sänger und Gitarrist Marcus Wiebusch nutzt die Gelegenheit, um sein erstes Soloalbum zu veröffentlichen. Zum diesjährigen Recordstore Day erscheint eine erste Single. Gut 20 Jahre nach seinem ersten Solo-Tape.

Download & Stream: 

"Hippiekacke" heißt das Tape von 1994, auf dem nur Marcus Wiebusch und eine Gitarre zu hören sind. Damals war Wiebusch noch als Sänger und Gitarrist mit den Punkrockern von ...But Alive unterwegs. Gut 20 Jahre später bereitet der Hamburger sein erstes Soloalbum vor. Denn Kettcar, die nach zehn Jahren, vier Studioalben und unzähligen Kilometern auf Tour eine der wichtigsten deutschsprachigen Indiebands sind, legen eine kreative Pause ein. Wiebusch hingegen schreibt weiter Songs und die „müssen raus“, wie er selbst auf seiner Homepage erklärt.

Marcus Wiebusch - Nur einmal rächen

Das ist nichts Ungewöhnliches im Hause Grand Hotel van Cleef. Erst vor zwei Jahren hat Label-Kollege Thees Uhlmann (Tomte) sein Solodebüt veröffentlicht. Wiebusch, der mit Uhlmann und Kettcar-Bassist Reimer Bustorff das GHvC gründetet, legt nun nach. Der erste Vorbote "Nur einmal rächen!" trägt die klare Handschrift des norddeutschen Songwriters, mit seine markanten Stimme und leicht melancholischen Klangfarbe. Drei Songs sind auf "Hinfort! Feindliche Macht", von denen es „der ein oder andere auch auf das Album schafft“. Die Single erscheint am 20. April 2013 zum Record Store Day als einseitig bespielte 10-Inch sowie digital.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen