Marnie Stern

Marnie Stern - Marnie Stern

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Marnie Stern ist dem Kritiker bekannt. Bekannt als eine Gitarristin aus New York, die ihr Instrument durchaus eigen bedient und dabei nicht nur auf scheppernde Lautstärke, sondern auch auf chaotische Strukturen setzt. Auch mit ihrem dritten Album haut sie voll in diese Kerbe.

Dafür, dass die beiden Alben zuvor solch schöne Titel wie "In Advance Of The Broken Arm" und "This Is It And I Am It And You Are It And So Is That And He Is It And She Is It And It Is It And That Is That" bekamen, klingt der Titel des neuen Albums fast schon langweilig. Ihr Drittwerk trägt nämlich schlicht und einfach ihren Vor- und Zunamen. Da Marnie Stern aber für das Gegenteil von altbacken, konservativ und kompromissbereit steht, geht es auf diesem Longplayer selbstredend ohne Wenn und Aber zur verstörend schönen Riot Grrrl-Mathrock-Sache.

Der Freetrack und Opener in Spe "For Ash" vertonte bereits weit im Vorfeld der Albumveröffentlichung die Marschroute, die sich Stern ein weiteres Mal auf die Fahne geschrieben hat: "I wanted to pay more attention to the delicate and subtly layered spaces in between sound and just make things louder and fuller [...]". Dass dieses Vorhaben geglückt ist, daran lassen die zehn Songs auf diesem Monstergeballeralbum keinen Zweifel. Schlagwerkgeknüppel, Gitarrentapping und Songstrukturverweigerung bringen Marnie Stern in ihrer bewährten Gangart von Track zu Track immer zu dem selben Punkt zurück: Hier geht's nur voll auf die Zwölf!

Das neue Album erscheint am 15. Oktober 2010.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche Künstler