Zum Glück in die Zukunft 2

Marteria - Zum Glück in die Zukunft 2

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

„Zum Glück in die Zukunft II“ - Mehr als ein Sequel ist Marteria für den Nachfolger zu „ZGIDZ“ nicht eingefallen? Weit gefehlt, erst auf „ZGIDZII“ kommt zum Abschluss, was Marteria auf dem letzten Album begonnen hat. Aus einem Sequel wird so ein Double-Feature, bei dem der zweite Teil ausnahmsweise besser ist.

Download & Stream: 

Ein bisschen musste man sich um Marteria Sorgen machen, nachdem bekannt wurde, er hätte mit Campino einige der Texte auf „Ballast der Republik“ geschrieben. Größer wurde die Skepsis, als durchsickerte, Campino sei für eines der wenigen Features auf dem neuen Marteria-Album verantwortlich. Was bei Sido und Müller-Westerhagen aber voll in die Hose ging, geht in „Die Nacht ist mit mir“ auf „zum Glück in die Zukunft II“ bestens auf. Nimmt man den beiden doch ab, dass ihr Verhältnis zum Alkohol durchaus ein lockeres ist.

Marteria - Zum Glück in die Zukunft II (Albumstream)

Glaubwürdigkeit ist das große Plus von „ZGIDZII“ im Gegensatz zu anderen Rap-Alben. Marteria hat es nicht nötig, sich größer aufzublasen als er ist. Seine tiefe Stimme, die wieder mal großartigen Beats von The Krauts, und Lines wie „Jetzt wird Goethe zitiert, also Faust hoch“ haben genug Autorität. Da kann es sich Marteria sogar leisten mit der wunderbaren Hymne „Mein Rostock“ ein bisschen sentimental zu werden. Trotzdem verfügt der Song über genug Identifikationspotential für alle, die jenseits der Millionenmetropolen aufgewachsen sind und das einfach nicht aus ihren Knochen bekommen.

„ZGIDZII“ ist ein großer Wurf geworden und noch mehr als CaspersHinterland“ das Album, auf das sich alle einigen können werden. Der doppelte Boden, den der 30-jährige Familienvater Marteria, der im eigenen Häuschen am See gerne fischen geht, in „Kids“ einzieht, holt alle ab – auch die, die inzwischen Joggen gehen!

Review: Marteria - "Zum Glück in die Zukunft"

Review: Marsimoto - "Grüner Samt"

Review: Marteria, Yasha & Miss Platnum - "Lila Wolken" (Download)

Marteria Roswell Artwork

Marteria

Er gehört zu den wichtigsten Vorreitern für den unglaublichen Erfolg von deutschem Rap in den 10er-Jahre. Marteria hat als einer der ersten Künstler in Deutschland einen perfekten Mix aus Hip-Hop und Pop präsentiert und damit nicht nur die Charts, sondern auch die Stadien erobert.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Stadion-Rap: Die 10 besten Songs von Marteria

Von Aliens und Zukunftsgeschichten

Zusammen mit Tua und Casper hat er wohl den Startschuss dafür gesetzt, dass deutscher Rap heutzutage an der Spitze der Charts steht. Marteria hat als einer der Ersten einen perfekten Mix aus Hip-Hop und Pop geliefert. Hier kommen seine 10 besten Songs. 

ANZEIGE

BVG macht "My Way" in abgefahrenem Clip zu ihrem Ding

Imagefilm der Berliner Verkehrsbetriebe mit Stargast

Ein derart cooles Cover des etwas angestaubten Frank-Sinatra-Klassikers hinzubekommen, ist schon 1. Klasse: Mit viel Selbstironie und Star-Kollaboration zeigt die BVG einmal wieder – they do it their way. Seht hier den Clip und entdeckt den Cameo-Auftritt von Cro.

Schluss mit Chimperator: Cro verlässt sein Label

Nach sieben Jahren geht man getrennte Wege

"Jetzt ist für Carlo die Zeit gekommen etwas Eigenes auf die Beine zu stellen" - das Stuttgarter Label Chimperator verkündet via Instagram-Post, dass die Zusammenarbeit mit Cro nicht weiter fortgesetzt wird. Damit geht eine beispiellose Erfolgsgeschichte zu Ende.