Slowdance EP

Slowdance EP

Matthew Dear

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Der einstige Techno-Producer Matthew Dear ist längst auf der Rock-Bühne angekommen – zuletzt spielte er im Vorprogramm der Interpol-Tour. Nach seinem Album „Black City“ folgt eine Remix-EP.

EP ist im Fall der „Slowdance EP“ allerdings eine bescheidene Einordnung. Denn sie umfasst acht Remixe und Cover-Versionen plus einen Bonus-Track von Matthew Dear selbst. 

Der US-Amerikaner hat in den vergangenen acht Jahren eine bemerkenswerte Wandlung vollzogen – vom Minimal Techno-Einzelkämpfer zu einem Band-Projekt mit düster-poppigen Wave-Pop-Songs und Stadion-Rock-Auftritten. Zu seinem letzten Album „Black City“ erschienen bei Ghostly die entsprechenden Remixe.

Die Liste ist prominent besetzt mit Nicolas Jaar, Todd Edwards, Mark E und dem deutschen House-Newcomer Sascha Dive. Musikalisch entfaltet die „Slowdance EP“ einen breiten Rahmen zwischen Disco, House, Shoegaze.

Besonders sticht die How To Dress Well-Version von „Slowdance“ heraus, den Dear als Free Download veröffentlicht. In gespenstischer Dunkelheit und mit Welt entrückt klingendem Frauen-Soul-Gesang wagt sich diese Neubearbeitung am weitesten vom ihrem Original weg. 

Matthew Dear

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen