Aus Freien Stücken

Aus Freien Stücken

Mense Reents

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mense Reents ist Musiker bei Stella, Egoexpress und Die Goldenen Zitronen und hat scheinbar ein Artist Abonnement bei Lado. Denn dort ist nun recht überraschend auch sein erstes Soloalbum erschienen.

Es war vielleicht besser einfach mal Zuhause zu bleiben. Die Hektik der Welt grinste zwar schon durch den Türspion, aber dieses kleine Universum sollte einen Moment lang ruhen und sich daraus neu formen. Mense Reents scheint es ähnlich gemacht zu haben, nur dass er den Klängen seines eigenen kleinen Universums nun die Tür in Form eines Soloalbums geöffnet hat. „Aus Freien Stücken“ heißt es und wirkt in seiner Behaglichkeit angenehm persönlich und sympathisch. Zusammengebastelt aber naht- und genrelos zugleich. Digital und analog. Eine wilde Mischung in genau der richtigen Abstimmung zwischen Song und Track, für die Mense Reents sicherlich in all den Jahren bei Stella, Egoexpress und Die Goldenen Zitronen ein feines Gespür bekommen hat. Allerdings sollte man bei Reents´ Soloaktivitäten nicht mit Soundcollagen aus seinen drei „Hauptprojekten“ rechnen, sondern mit völlig eigenständigen Werken. Und um das unabhängige Sologefühl bis zum äußersten auszuloten, hat er auch das Artwork für Album, Video und Website auf wunderschön einfache, kindliche Weise selbstgestaltet. „Film On“ ist ein Instrumentalstück, bei dem genügend Spuren frei geblieben sind, um sich den perfekten Film im Kopf vorzubereiten. (jw)

Ähnliche Künstler