Through The Never OST

Metallica - Through The Never OST

Artist: 
Label: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend

Welche Herausforderungen gibt es für eine Band, die seit 30 Jahren erfolgreich ist? Metallica machen nach ihrem Ausflug ins dramatische Fach mit „Lulu“ einen Abstecher ins Kino. 3D muss es sein und neben einem alle Dimensionen sprengenden Konzert eine abstruse Actionhandlung beinhalten.

Download & Stream: 

„Through The Never“ begleitet Roadie Trip auf einem (haha) Trip durch eine Stadt außer Rand und Band: Die Polizei liefert sich Straßenschlachten mit Demonstranten, dazwischen knüpft ein unheimlicher Reiter Vertreter beider Parteien an Laternen auf. Dabei soll unser Held doch nur ein von der Band dringend benötigtes Teil besorgen.

Das Konzept ist hanebüchen und wird durch einen mies inszenierten MacGuffin nicht besser. Auch die Entscheidung in 3D zu drehen ist nicht nachvollziehbar - Lars Ulrichs Grimassen am Schlagzeug sehen dreidimensional nicht besser aus -, trotzdem zeigt „Through The Never“ eine Band in Hochform. Die Konzertausschnitte, ihr brachialer Sound und ihre fette Inszenierung sind die besten Momente des Films.

Metallica - Master of Puppets (Live)

Clever wie Metallica sind, gibt es zum Film natürlich einen Soundtrack. Auf zwei CDs werden hier alle Hits ausgebreitet, die es im Film nur auszugsweise, zum Beispiel “Battery“, oder zugunsten der filmischen Erzählung gedämpft zu hören gibt. Wie man es von Metallica-Shows der letzten Jahre gewohnt ist, fehlen Songs der „St. Anger“-Phase vollständig, „Load“, „Re-Load“ und „Death Magnetic“ sind unterrepräsentiert.

Metallica wissen was ihre Fans wollen und beschränken sich darauf ihr beeindruckendes Frühwerk zu verwalten: „Ride The Lightning“, „Orion“, „Hit The Lights“, im Film, leider nicht auf CD, kommt sogar „Whiplash“ zu seinem Recht. Es fehlt nichts, was man nicht schon im Schrank hätte, aber in dieser Soundqualität bisher noch nicht zu hören bekam. Über die kreative Krise, in der sich Metallica schon seit Ewigkeiten befinden, täuscht es trotzdem nicht hinweg.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Wir brauchen BASS – doch was kostet der Spaß?

Wir brauchen BASS – doch was kostet der Spaß?

Was kosten Instrumente? Heute: der Bass.
Wer anfängt, Musik zu machen, weiß oft gar nicht, worauf er sich finanziell einlässt. Denn zunächst einmal braucht man ein vernünftiges Instrument. In unserer neuen Reihe stellen wir die diversen Instrumente und die Kosten vor. Heute: der Bass.