Mein Freund (4 Track)

Mein Freund (4 Track)

Mia.

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

TimTim ist nicht nur der Gitarrist der Berliner Band Mia, sondern auch ein gefragter Remixer und Elektronik-Produzent. Was liegt da näher als sich die neue Single seiner Band gleich selbst vorzunehmen und diese fein säuberlich zu dekonstruieren?

Mia gehören längst zu den erfolgreichsten Pop-Bands im deutschsprachigen Raum. Obwohl (oder weil?) sie es kritischen Geistern mit etwas viel medialem TamTam und der ein oder anderen unüberlegten Aktion nie leicht gemacht haben sie zu mögen, kommt der Erfolg nicht von ungefähr.

Produzent und inoffizielles Bandmitglied Nhoah war selbst mit einer deutschen Popband namens Peacock Palace Anfang der 90er in den Charts unterwegs und die anderen Bandmitglieder haben sich die Hörner über Jahre in der Berliner Szene abgestoßen. Insbesondere Andy Penn aka TimTim hätte wohl ohne Weiteres eine sehr erfolgreiche Karriere als Produzent fein gedrechselter Electronica einschlagen können. Hin und wieder veröffentlicht er bei Ellen Alliens Label BPitch Control schöne Platten, von der das Massenpublikum allerdings kaum etwas mitbekommt. Doch inzwischen ist Mia ein Vollzeitjob geworden, da bleibt nicht viel Zeit für die Kunst.

Die neue Single "Mein Freund" ist wieder einmal dieses Mia-typische Ding, das sich mit einigen Haken und Ösen im Gehörgang festsetzt, ob man will oder nicht. Das Pop-Potenzial des Stücks klingt in der Remix-Version allenfalls leicht an. Das hier ist eher nichts für den Rosenstolz/Mia-Fan, sondern für die anspruchsvollere Electronica-Fraktion, die es gerne mal etwas versponnener und verdrechselter hat und eigentlich viel lieber Apparat als Mia hört. Das neue Album "Willkommen im Club" erscheint am 5. September. "Mein Freund" ist die erste Single-Auskopplung.

Udo Raaf / Tonspion.de

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen