Michael Stipe Polaroid (Selbstportrait 2019)
TONSPION TIPP

Michael Stipe - Your Capricious Soul

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Michael Stipe, ehemaliger Frontmann von R.E.M., veröffentlicht mit "Your Capricious Soul" seine erste Solo-Single überhaupt. Die freiwilligen Spenden für den Song kommen den Klimaschutzaktivisten von "Extinction Rebellion" zugute, die derzeit durch weltweite Aktionen für den Klimaschutz für Aufsehen sorgen.

Der ehemalige R.E.M. Frontmann Michael Stipe hat einen neuen Song mit dem Titel "Your Capricious Soul" veröffentlicht. Die Solo-Single kann exklusiv auf seiner Website kostenlos oder gegen eine Spende heruntergeladen werden.

Das Musikvideo stammt von Sam Taylor-Johnson.

Michael Stipe - Your Capricious Soul

"Ich habe eine lange Pause von der Musik gemacht und hatte Lust wieder mal etwas zu machen. Ich liebe" Your Capricious Soul "- es ist meine erste Soloarbeit. Ich möchte meine Stimme in den Dienst dieser aufregenden Bewusstseinsveränderung stellen. Extinction Rebellion gab mir den Anreiz, den Song zu veröffentlichen und nicht zu warten. Unsere Beziehung zur Umwelt ist mir ein lebenslanges Anliegen, und ich bin jetzt zuversichtlich - sogar optimistisch. Ich glaube, wir können die notwendige Veränderung schaffen, um unseren schönen Planeten Erde, unser Ansehen und unseren Platz darauf zu verbessern. “

Michael Stipe

Stipe veröffentlicht den neuen Song bisher nicht auf großen Plattformen wie Youtube, Spotify oder Apple und setzt auch damit ein politisches Zeichen gegen das aktuelle Musikbusiness, aus dem er ganz bewusst ausgestiegen war.

Das letzte Album von R.E.M., "Collapse Into Now", wurde 2011 veröffentlicht, anschließend löste sich die Band einvernehmlich auf und Michael Stipe zog vorübergehend nach Berlin. 2017 half er bei der Produktion eines Comeback-Albums für Fischerspooner und erschien auf ihrem Song „Have Fun Tonight“.

R.E.M. waren in den 80er Jahren eine der einflussreichsten US-Indierockbands, 1991 veröffentlichten sie den Song "Losing My Religion", der zu einem der Klassiker der 90er Jahre wurde und die Band zu Stars machte. 

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Fischerspooner beim Melt! Festival 2018 - Das Konzert in voller Länge

Polysexuelle Freizügigkeit bei der Rückkehr des New Yorker Electropop-Duos

Das Melt! Festival ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Berliner Clubszene. Einmal im Jahr fahren die lichtscheuen Stadtkinder in Scharen nach Dessau und feiern mit den besten DJs der Berliner Clubs und einigen internationalen Stars in der Stadt aus Eisen am Gremminer See. Eine Überraschung dieses Jahr war die Rückkehr von Fischerspooner auf die große Bühne.

Gitarren und ihre attraktive Verwandtschaft

Alternative Zupfinstrumente Ukulele, Mandoline und Laute

Peter Buck stellte Anfang der 90er Jahre seine Gitarre in die Ecke und schrieb "Losing My Religion" auf einer Mandoline. Es gibt noch weitere interessante alternative Zupfinstrumente für Gitarristen. Hier ein Überblick.

Michael Stipe gibt Medien die Schuld an Trumps Präsidentschaft

"Wie haben wir dieses Monster erschaffen?"

In einem Radiogespräch mit Alec Baldwin hat der ehemalige Sänger von R.E.M., Michael Stipe, den Schauspieler beschuldigt, indirekt am Aufstieg von Trump beteiligt zu sein. Denn der parodierte den Präsidentschaftskandidaten regelmäßig in der Comedy-Show "Saturday Night Life". 

Download: Wilco verschenken einmaliges Konzert

Für die Ewigkeit

Der Auftritt von Wilco auf dem diesjährigen Solid Sound Festival wird vielen lange im Gedächtnis bleiben. Nicht zuletzt weil dieses, in der Form nie da gewesene, Konzert in voller Länge zum Download bereit steht. Wir sagen euch wo.

Sehenswert: Die Videos der Woche

Mit R.E.M., Prince, Florence + The Machine, Birdy und Youthkills

Musikfernsehen ist tot, das Musikvideo lebt. Selten war die Vielfalt an gut gemachten Videos im Netz so groß wie derzeit. Damit euch die Perlen nicht entgehen, stellen wir jede Woche die besten Videos der Woche vor - auf einen Blick und mit einem Klick. Dieses Mal posiert Lindsay Lohan für R.E.M., Prince meldet sich zurück und zu YOUTHKILLS geht's eine Runde skaten.