Milow – Lean Into Me (Albumcover)

Milow - Lean Into Me

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eingängig, einfach, entspannt: Milows neues Album widmet sich mit lockeren Songs einem der gewichtigsten Themen im Leben überhaupt – der Freundschaft.

Lean On Me, when you’re not strong: Diesem Motto hat sich das neue Album von Milow verschrieben und präsentiert darauf Songs, die Freunde werden und Freude spenden. Mit federnden Melodien, harmonischem Chorgesang und trostspendenden Lyrics nimmt dieser sommerlich lebendige Sound mit leichten Sixties-Pop-Anleihen den Hörer quasi in die Arme.

Video: Milow - Lay Your Worry Down (feat. Matt Simons)

Die Arrangements auf "Lean Into Me" sind meist sparsam, so dass man den Eindruck gewinnt, Milow sitzt direkt neben einem, um einem seine intensiven wie intimen Geschichten sowie Beobachtungen in Songform zu erzählen.

Da ist zum Beispiel das zarte "She", in dem er eine Frau besingt, die sich ihrer Einzigartigkeit nicht bewusst ist – "She’s perfect and she doesn’t even know it". Perfekt sind Milows Lieder indessen nicht, aber genau dieses Fehlen von einer allzu glatten Überproduktion macht seine Musik ziemlich sympathisch.

Video: Help

Für Milow ist das neue Album eine Hymne an Freundschaften geworden und sagt dazu:

"Der Titel "Lean Into Me" bezieht sich ganz konkret darauf, dass ich finde, wir sollten einander öfter eine Schulter zum Anlehnen geben und zeigen, dass wir einander unterstützen. Freundschaft ist mir wahnsinnig wichtig. Ich tue wirklich viel dafür, um meine existierenden Beziehungen zu pflegen – obwohl das mit den Jahren immer schwieriger wird. Das ist auch das Thema, das sich wie ein roter Faden durch das gesamte Album zieht. Alles sehr persönlich also."

Folgerichtig sind an der Produktion auch ein paar Gastsänger sowie auch Freunde beteiligt wie der Gitarrist Tom Vanstiphout oder der Produzent Jo Francken. Alle drei arbeiten in Venice bei Santa Monica an dem Album, was wohl die strandhafte lässige Atmosphäre erklärt.

Video: Laura’s Song

Ein Album also wie ein alter Freund: Milow erzählt darauf von einfachen und doch so schweren Dingen im Leben wie Freundschaft und Vertrauen. Und vielleicht geht es auch darum, sich einmal selbst nicht so wichtig zu nehmen und zurück zu nehmen – genauso wie die unaufdringlichen und doch eindringlichen Songs auf "Lean On Me".

Aktuell ist Milow in der neuen Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" zu sehen.

Milow Lean Into Me Tour 2019

02.10.19 - München, Muffathalle
  

03.10.19 - Stuttgart, LKA Longhorn
  

04.10.19 - Nürnberg, Löwensaal
  

06.10.19 - Frankfurt, Batschkapp
  

07.10.19 - Hamburg, Große Freiheit
  

08.10.19 - Berlin, Huxley’s Neue Welt
  

10.10.19 - Köln, Carlswerk Victoria
  

11.10.19 - Leipzig, Haus Auensee 

Milow – Lean Into Me (Albumcover)

Milow

Sänger und Songschreiber aus Belgien mit eingängigen Melodien und ergreifenden Texten. Mit der Coverversion von "Ayo Technology", im Original von 50 Cent, Justin Timberlake und Timbaland hatte Milow 2008 einen weltweiten Hit.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen

Video: "Spectre"-Titelsong "Writing's on the Wall" von Sam Smith

Kritik und Spott für Sam Smiths Beitrag zur legendären Reihe

Was wurde nicht alles über den Titelsong des neuesten James Bond-Streifens "Spectre" spekuliert und diskutiert. Seit einiger Zeit steht fest: Sam Smith wird ihn singen. Heute feiert das Video zu "Writing's on the Wall" Weltpremiere. Die Reaktionen auf den Song sind bisher eher böse.

Alle James Bond Songs in einer Charts

Titelsongs von miserabel bis Weltklasse

Nun ist es raus: der Titelsong zum neuen Bond-Streifen "Spectre" kommt von Sam Smith. Damit tritt der Brite in große Fußstapfen. Wir haben eine Liste aller Bond-Titelsongs zusammen gestellt, von schwach bis ganz großes Kino. 

Meistgeklickt